Aufgabenkreis Heimangelegenheiten - Kurzzeitpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufgabenkreis Heimangelegenheiten - Kurzzeitpflege

      Hallo,

      ich bin ganz neu hier und noch sehr unerfahren, was Foren anbelangt. Ich bitte also um Verständnis, falls mein Beitrag nicht so ganz an der richtigen Stelle landet.

      Folgender Sachverhalt:
      Mein Vater ist an Demenz erkrankt, meine Mutter ist seine gesetzliche Betreuerin, ich die Vertretung.
      Unsere Aufgabenkreise umfassen:
      - Sorge für die Gesundheit des Betroffenen
      - Vertretung gegenüber Ämtern, Behörden und anderen Institutionen
      - Organisation und Kontrolle angemessener häuslicher Pflege

      Der Gesundheitszustand meines Vaters hat sich innerhalb sehr kurzer Zeit so verschlechtert, dass wir ihn sehr kurzfristig am 30.07. in eine Kurzzeitpflege gebracht haben (Die Pflege und die Nahrungsaufnahme wurde im häuslichen Bereich verweigert, Auto- und Fremdaggression...)

      Unser Aufgabenkreis umfasst die Heimangelegenheiten ja nicht!

      1) Durften wir diesen Schritt überhaupt gehen?
      2) Bildet die Kurzzeitpflege eine Ausnahme oder brauchen wir auch dazu die Erweiterung des Aufgabenkreises?
      3) Was ist zu tun, wenn wir eine vollstationäre Unterbringung im Pflegeheim anstreben?

      Viele Grüße,
      Tanja
    • liebe tanja,

      willkommen auf diesen seiten hier und einen regen austausch dir wünsche! :)
      zu deinen fragen, hoffe ich , dass dir noch geantwortet wird, die sich da in den bereichen der "jeweiligen gesetzenregelungen" etwas besser auskennen.
      ich weiss nur, meine betreuerin hat unter anderem auch aufenthaltsbestimmungsrecht mit entscheidung über geschlossenen unterbringungen zB .. , + noch weitere bereiche.. , aber aufgrund dessen, dieses bereiches, kann sie entscheiden, ob das nun auhc so stimmt oder nich sei dahingestellt, .. mal heisst es so, dann wieder so, also meine erfahrungen, wenn ich versuche mit dem richter kontakt aufzunehmen, und dieses anzusprechen, ach etwas wirr, sorry... , denn da heisst wieder , "ich hätte keinen freien willen und deswegen, joa nun denn... " ..
      hm, wie sieht es aus, habt ihr eventuell schon kontakt zum gericht aufgenommen? betreuungsstelle jemanden kontaktiert? die dabei behilflich sein können, was eventuell noch nötig wäre oder ob dies ausreicht, nbezüglich der gesundheitssorge, ( hat meine auch ) ?

      und natürlich hier , wie oben geschrieben, wünsche ihc dir noch kompetentere antworten auf deine fragen.

      ein schönes wochehende noch.

      viele grüße mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • hallo Tanja,

      auch meinerseits herzlich willkommen. Wie Mondstaub bereits zutreffend angedeutet hat, ist die Kurzzeitpflege durch den verschlechterten Zustand erforderlich geworden. Diese Maßnahme ist von der Gesundheitssorge völlig abgedeckt. Wäre so ähnlich, als wenn der Dok ihr eine Kur verschrieben hätte. Dafür brauchtet ihr logischerweise auch keinen erweiterten Aufgabenbereich. Sollte sie aber gänzlich ins Heim, so benötigt ihr sowohl den Bereich der Wohnungsangelegenheiten, da ihr wohl ihren Mietvertrag kündigen müsst. Dazu benötigt ihr aber auch die gesonderte Erlaubnis des Gerichts. Und den Bereich der Aufenthaltsbestimmung, da ihr sie das Heim aussucht. Für die Kündigung der Wohnung hilft euch ein Attest eines Arztes, der die dauerhafte Unterbringung für erforderlich erachtet.

      In diesem Sinn viel Erfolg
      Heinz
    • Vielen Dank für die schnellen Antworten.
      Die Infos sind bereits sehr hilfreich für mich und beruhigen mich zunächst auch. Ich war mir wirklich unsicher, ob ich gerade das Richtige tue.
      Morgen werde ich mich im Betreuungsverein Insel e.V. beraten lassen, damit ich weiß, wie ich weiter vorgehen kann.

      Wie lange dauert es, bis eine Erweiterung der Aufgabenkreise durch ist? Gibt es da Erfahrungswerte? Kann ich den Vorgang auf irgendeine Art und Weise beschleunigen? (Ausführliche Begründung schreiben o.ä.)

      Ich wünsche allen einen sonnigen Sonntag!
      Tanja
    • hi tanja,

      viel erfolg morgen , fürs gespräch, wird schon!
      genau, eine begründung schreiben, das ist gut. und es kann auch schnell gehen, die aufgabenkreiserweiterung, kenne ich auch, kommt auf die
      indikationen, warum und weshlab man nun irgend ne erweiterung auch braucht drauf an. und morgen bekommst du dann weitere hilfe diesbezüglich, dass ist gut. :)
      berichte gerne weiter, wenn du magst.

      guten wochenstart dir.

      viele grüße mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Hallo, hier ein kleines Update.
      Gestern war ich zu einem Gespräch im Betreuungsverein. Da habe ich die Info bekommen, dass ich auch für die Unterbringung in einer Kurzzeitpflege den Aufgabenbereich "Aufenthaltsbestimmungsrecht" brauche. Ich bin also weiterhin etwas verwirrt.

      Nun gut, ich habe eine ausführliche Begründung geschrieben, warum wir den Aufgabenkreis erweitern möchten und den behandelnden Neurologen mit ins Boot geholt.

      Jetzt muss ich wohl abwarten was das neue medizinische Sachverständigengutachten ergibt...

      Viele Grüße,
      Tanja
    • Hi tanja,

      Ja , dass hoert sich doch gut an, du hast etwas geschrieben und um erweiterung gebeten.
      Kenne das auhc von meiner, stimmt .
      Berichte gerne weiter, wenn du magst.

      Lg mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Hi tanja,

      Und wie schaut es bei dir aus inzwischrn? Etwas gebracht? Oder gibt es bisher nohc keine neue mitteilung?

      Lg mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Hallo Mondstaub,

      vielen Dank der Nachfrage. Mittlerweile hat sich tatsächlich einiges getan.
      Der zuständige Sachverständige war recht zügig nach der Stellung des Antrages im Heim, um meinen Vater zu begutachten. Anfang letzter Woche waren nun auch die Richterin und eine Rechtspflegerin vor Ort, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Der Aufgabenkreis wird nun auch erweitert, so dass mein Vater in diesem Heim bleiben kann. Insgesamt hat der Vorgang nun etwas über vier Wochen gedauert...aber mit positivem Ausgang.
      Zusätzlich gibt es ja nun noch tausend andere Dinge zu regeln (Übernahme der Heimkosten, Anträge bei der Krankenkasse, Zukunft meiner Mutter regeln, die bisher von der Rente meines Vaters lebte...).
      Aber so langsam pendelt sich alles ein und bisher bin ich nur an sehr nette Mitarbeiter und Berater geraten, ich kann mich also nicht beklagen.

      Dann drückt mir mal alle weiterhin die Daumen, damit sich der Rest auch so gut regeln lässt!

      Viele Grüße,
      Tanja
    • Hi tanja,

      Hört sihc ja im moment recht gut an und dass das geklappt hat. :thumbup:
      Daumen dir weiterhin drück.
      Bin gespannt, was du nohc schreiben moechtest, wenn du magst.

      Viele grüße mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Letztes Update + Abmeldung aus dem Forum

      Hier kommt ein letztes Update von meiner Seite.

      Leider ist mein Vater am Donnerstag verstorben. In den letzten Wochen hat er kontinuierlich abgebaut, so dass es zu erahnen war. Aber das es nun so schnell geht, kam doch überraschend. Schön ist, dass er nicht lange leiden musste und friedlich eingeschlafen ist.
      Damit ist die Betreuungsaufgabe für meine Mutter und mich an dieser Stelle beendet.
      Ich möchte mich für die nette Unterstützung hier im Forum bedanken und wünsche allen alles Gute!

      Viele Grüße,
      Tanja
    • Liebe tanja,

      Oh je, dass tut mir leid! :(
      Aber du musst dich nicht unbedingt abmelden , du kannst, wenn du willst trotzdem hin und wieder schreiben,
      Aber nur wenn du magst. Gibt ja auch paar andere bereiche, falls du mal moechtest.

      Lg mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad: