Köhler eingeschnappt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Köhler eingeschnappt

      Hi,

      beleidigte Leberwurst, ehrpusselig, so wird sein Verhalten beschrieben. Ihm wurde auf den Schlipps getreten und er zuckt wie eine Schnecke zusammen. ok? kann doch wohl nicht sein. Auch ein Bundespräsident muss was wegstecken können, oder? Ist schließlich auch ein Politiker. Hat zwar oft gescheiter geredet, als manch anderer, aber mimosenhaft darf man doch nicht sein. Es sei denn die Kanzlerin hätte ihm unterm Tisch vors Schienbein getreten. Keiner hats gesehen, aber ihm hats gereicht. Werden wir es gewahr? Fakt ist, Afghanistan ist ein Problem für die Regierung. Deutsche Soldaten, die für Opiumanbau und Handel fallen, kanns doch nicht sein, oder? Oder welche wirtschaftlichen Interessen meinte er?

      Heinz