Hiobsboten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hiobsboten

      Hi,

      mir liegt noch was auf dem Herzen - die Aufgaben und zukünftige Funktion von BetreuerInnen angesichts der zwei Klassen Medizin. Jetzt sage mir niemand, die gäbs nicht. Die IGeL Liste, also die Leistungen, für die man extra zahlen darf, wer möchte und kann, wird ja immer länger. Und manche wirksame Medikamente werden von der Kasse nicht mehr übernommen. Brillen und Hörgeräte - wers sich leisten kann - bitte. Bei den Zähnen sieht man gleich, wer noch Rücklagen hat oder hatte. Warum auch nicht. Wie Volker Pispers meinte, es sei völlig normal, dass man im Altern nicht mehr richtig beißen kann. Und wir BetreuerInnen? wir werden die dankenswerte Aufgabe haben, die Hiobsbotschaften unseren Klienten zu verklickern. "Das geht nicht und das geht nicht, müsste zwar dringend sein, aber leider kein Geld da." Solidargemeinschaft ade - kommt vom a deus - von Gott, also Gott befohlen oder für Gottes Lohn oder so. Egal.

      Früher wurden die Überbringer schlechter Botschaften geköpft, als könnten die was dafür. Nun gut - wer CDU/FDP gewählt hat, vielleicht. Heute sind wir kultivierter - wenn BetreuerInnen nichts mehr für die Betreuten tun können, gibts halt Beschwerden. Wozu noch Betreuungen, wenn die eh für nichts mehr gut sind, als die Betreuung zu verwalten, Berichte über nicht vorhandenes Vermögen zu verfassen, am Besten über ihr eigenes Unvermögen gleich mit.

      Dankbarkeit können wir abschreiben. Wir werden uns an den drei - vier Stunden im Monat gut tun müssen. Alles andere ist dann tatsächlich für Gotteslohn. Vor allem mit ansehen zu müssen, wie die Schwächsten unserer Gesellschaft immer mehr werden und es ihnen immer schlechter geht. Und auf die Frage, wieso es andere gibt, die beim Zocken gut Kohle machen auch auf Kosten der Gemeinschaft, können wir dann nur noch verlegen die Schultern zucken. Dafür müsste man dann aber tatsächlich geköpft werden. Oder nicht?

      Heinz