Zahnzusatzversicherung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zahnzusatzversicherung

      http://www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/554761.phtml


      Was bringen Zahnzusatzversicherungen?
      Informationen zum Gespräch mit Ulrike Steckkönig von "Finanztest"
      Der Besuch beim Zahnarzt ist immer unangenehm - und die Rechnung, die dann manchmal hinterher kommt, schmerzt noch mehr. Denn die gesetzlichen Krankenversicherungen zahlen einige Behandlungen nicht mehr oder nur in Form einer Pauschale. Für den Rest muss man dann selbst in die Tasche greifen - oder man schließt eine Zusatzversicherung für Zahnersatz ab. Im Mai-Heft hat die Stiftung Warentest/Finanztest 110 Tarife für Zahnzusatzversicherungen unter die Lupe genommen.

      Bewertung
      "Finanztest" hat die Tarife in zwei Gruppen aufgeteilt, ob sie entweder nach Art einer Lebensversicherung funktionieren, d.h. der Beitrag hängt vom Alter des Kunden bei Vertragsabschluss ab, oder ob die Versicherung wie eine Schadenversicherung funktioniert, d.h. die Beiträge können im Vertragsverlauf nach Alter steigen und die Versicherer können unter Umständen den Vertrag aufkündigen. Nach Art der Lebensversicherung wurden fünf Tarife mit "sehr gut" bewertet, darunter bestimmte Tarife der Hanse Merkur, Central, Münchener Verein und SDK. Nach Art der Schadensversicherung bekamen elf Tarife ein "sehr gut", darunter bestimmte Tarife der Ergo Direkt, von Neckermann, Barmenia, CSS, universa.

      Wann brauche ich eine Zahnzusatzversicherung?
      Eine Zahnzusatzversicherung ist kein "Muss". Aber Zahnersatz kann ganz schön teuer werden, da können Zusatzversicherungen einen Teil der Lasten senken.

      Was zahlt eine Zahnzusatzversicherung?
      In der Regel zahlen sie Kronen, Implantate, Brücken, Prothesen. Bei Inlays (Füllungen) gibt es Ausnahmen, weil sie manchmal nicht zum Zahnersatz gezählt werden. Wer darauf Wert legt, sollte deshalb bei den verschiedenen Verträgen genau nachlesen, ob auch Inlays berücksichtigt werden.

      Wie vergleiche ich Tarife?
      Wichtig ist es, bei den Angeboten zu vergleichen, worauf sich der jeweilige Prozentsatz der angebotenen Erstattung bezieht. Er bezieht sich je nach Versicherung auf unterschiedliche Basiswerte, z.B.: Heißt es xy Prozent von dem Rechnungsbetrag? Oder abzüglich der Kassenleistung? Oder nur von der pauschalen Erstattungssumme der Kassen? Das Erstattungsergebnis kann sehr unterschiedlich sein.

      Was muss ich bei Neuabschluss oder Vertragswechsel beachten?
      Wird in den ersten acht Monaten nach Vertragsabschluss Zahnersatz nötig, zahlt die Versicherung noch nicht. Danach sind die Erstattungskosten noch für einige Jahre gedeckelt. Die Kosten, die für die Behandlung von Vorerkrankungen anfallen, erstattet die Versicherung nicht. Außerdem: Die Angebote, die über die gesetzlichen Krankenkassen an ihre Versicherten weitergereicht werden, sind nicht unbedingt die günstigsten Angebote. Deshalb: immer vergleichen!


      http://www.test.de/themen/versicherung-vorsorge/test/Zahnzusatzversicherung-110-Tarife-im-Test-1858338-1858500/