Mehrwertsteuerbefreiung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      eigendlich darf ich hier gar keinen Beitrag schreiben. Ich verderbe damit allen die Karten. Ich persönlich bin froh, dass ich Umsatzsteuer zahlen muss.

      Ich habe eine sogenannte gesetzliche Zuverdienstobergrenze wegen Pensionsansprüchen. Diese setzt sich durch Einnahmen minus Betriebsausgaben und minus Umsatzsteuer zusammen. Je mehr Umsatzsteuer ich zahle,je niedrieger mein Gewinn. Daher habe ich bei teuren Betriebsanschaffungen, z.B. Geschäftsauto, eine höhere Steuerabschreibung. Ich bekomme meine Steuer indirekt zurück.

      Aber nicht der Normalfall.

      Gruß

      Heiner
    • Hallo,



      ich weise seit diesem Jahr keine MwSt. mehr aus. Dies in Anlehnung an Kay Lüttgens.



      Allerdings sagt mein Steuerberater, auch selbiges, nämlich:"wer ausweist, muss auch zahlen", dass trotzdem MwSt. abgeführt werden muss, auch wenn auf den Vergütungsanträgen keine ausgewiesen ist. Es sind nämlich nur "Anträge". Das FA interessieren die Umsätze, aus denen das Einkommen erzielt wird, von denen wiederum die MwSt. bzw. die Umsatzsteuer berechnet und entrichtet werden muss.



      Grüße Hedi
    • Danke Nadine!

      Hallo Nadine!

      Somit hast Du ja sprichwörtlich noch eine Galgenfrist, in welcher bis dato hoffentlich geklärt ist, was wir nun tun oder auch nicht tun sollten. :P
      Bei mir sieht dass aber eben anders aus. Und der Umstand MwSt. abführen aus der Vergütung ist schon nicht ganz ohne! :S

      Ich danke Dir aber trotzdem für Dein Feedback!

      Herzlichste Grüße
      Micha
    • Hi Micha!

      Ich kann mich da noch etwas zurück lehen, da ich dieses Jahr noch als Kleinunternhemen gelte und somit sowieso keine Umsatzsteuer abführen muss. Ich weise diese natürlich auch nicht aus und beabsichtige, dies auch weiterhin so zu handhaben.

      Inzwischen werde ich mal beobachten, was so passiert bezüglich dem Thema und alles Wissenswerte meinem Steuerberater zukommen lassen.

      Gruß Nadine
    • Mehrwertsteuerbefreiung

      Wie handhabt Ihr den Umgang mit der Mehrwertsteuer in Euren Anträgen? 23
      1.  
        Ich schreiben meine Rechnungen OHNE MwSt. (21) 91%
      2.  
        Ich schreiben meine Rechnungen MIT MwSt. (1) 4%
      3.  
        Ich warte ab was passiert (1) 4%
      4.  
        Geht mich nichts an! Ich bin Vereinsbetreuer oder Ehrenamtler (0) 0%
      Hallo liebe ForumUser!

      Irgendwie ist das Thema in den letzten Tagen wieder etwas in den Hintergrund getreten...
      Allerdings möchte ich an dieser Stelle nochmals eine Diskussionsrunde eröffnen und wissen, wie Ihr mit dem Thema verfahrt.

      Als ich meinem Steuerberater das Musterschreiben: Musterschreiben zur Umsatzsteuerbefreiung an das FA überreichte, sagte dieser, ab nun müsse ich keine MwSt. mehr ausweisen.
      Als das FA jedoch eine Antwort darauf sendete, war diese Thematik vom Tisch.

      Nun hat sich mein Berater wieder kundig gemacht und gemeint: "Alles richtig. Keine Umsatzsteuer ausweisen! - Denn wer dies auf seiner Vergütungsrechnung tut, muss diese auch abführen."
      Tja. Nicht nur dass ich dieses Jahr schon einige Vergütungsanträge ohne MwSt. schrieb und wieder einige Rechnungen mit der Steuer, weiß auch ich nicht mehr, was ich tun soll.
      Fakt ist wohl, dass eine richterliche Entscheidung noch aussteht.

      Wie handhabt Ihr denn das Problem?

      Dazu eröffne ich mal eine Umfrage, und bitte um zahlreiche Teilnahme.

      Danke im Voraus.

      Micha