Kontovollmacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kontovollmacht

      Das Thema Betreuungsvollmacht kann man/frau von unterschiedlichen Seiten angehen. Ein Teil der Vollmacht ist sicherlich die Vermögenssorge und die Geldgeschäfte. Oft reicht den Geldinstituten aber nicht die Betreuungsvollmacht, sondern sie wollen eine separate Kontovollmacht, die allerdings weit mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet, als die Vollmacht. So kann bei der Kontovollmacht Bedingungen und Hinweise hinterlegt werden, wie die Vorlage eines ärztliche Attests oder dgl.
      Hierzu fand ich folgendes ://
      www.dradio.de/dlf/sendungen/verbrauchertipp/1154791/ den es so nicht mehr gibt, und deshalb hier verändert werden muss

      Bei einer plötzlichen Erkrankung ist eine Kontrollvollmacht von großer Bedeutung
      Von Klaus Peter Weinert
      Ein Konto bei einer Bank gehört heute zur Selbstverständlichkeit. Nur der Inhaber ist berechtigt, darüber zu verfügen. Eine Krankheit oder ein Unfall kann dazu führen, dass man dazu plötzlich nicht in der Lage ist. Dann ist es gut, einen Bevollmächtigten zu haben.


      Auf jeden Fall sollte eine Kontovollmacht nur eine Person bekommen, der man vollkommen vertraut. Denn in der Regel hat eine Vollmacht weitreichende Folgen für den Kontoinhaber. Was der Bevollmächtige tun darf, erklärt Silvia Gabler von der Kreissparkasse Düsseldorf:

      "Grundsätzlich alle Geschäfte, die auch der Kontoinhaber bei uns tätigt... über die Guthaben in vollem Umfang verfügen, Kreditlinien in Anspruch nehmen, Scheckkarten beantragen, Scheckvordrucke ausstellen... Die Kreditlinie darf erhöht werden, wenn diese Erhöhung im Rahmen des Geschäftsumfangs des Kontoinhabers liegt."


      .......Bei Kontovollmachten ist also Vorsicht geboten, insbesondere auch nicht verheirateten Paaren, wie Gabriele Hellendahl vom katholischen Sozialdienst weiß:

      "Wir haben sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Kontovollmachten gemacht. Bei Ehepaaren kann es sehr wohl Sinn machen; wir haben aber auch erlebt, dass Frauen in der Hoffnung auf eine gute Beziehung ihren Lebenspartnern Vollmachten über ihr Konto erteilt haben und damit ausschließlich die Haftung bei diesen Frauen liegt und irgendwann waren diese Konten leergeräumt und die Frauen blieben mit den Schulden zurück und haben das als sehr dramatisch erlebt. Darauf sollte man auf jeden Fall achten, in welcher Höhe man Vollmachten einräumt."


      Daher gibt es die Möglichkeit, Vollmachten zu begrenzen. Silvia Gabler:

      "Man kann auch eine Vollmacht beschränken in Ausnahmefällen, zum Beispiel dass eine bevollmächtigte Person nur über einen bestimmten Betrag verfügen oder beispielsweise nur Überweisungen für den Kontoinhaber in Auftrag geben darf."

      ....... Welche Möglichkeiten es darüber hinaus noch gibt, erklärt Gabriele Hellendahl:

      "Es gibt ja auch alte Menschen, die ihrer Pflegerin eine Vollmacht geben, damit sie über Geld verfügen können, die gebrechlich sind. Und hier raten wir, ein zweites Konto einzurichten auf das dann die laufenden Lebenshaltungskosten oder das Pflegegeld eingezahlt werden. Für dieses Konto gibt es keinen Überziehungskredit und es gibt auch keine EC-Karten, sondern Kundenkarten, dass hier mit diesen Konten kein Schindluder getrieben werden kann."

      ......