Gesetzlicher Betreuer/Unterbringung

    • Gesetzlicher Betreuer/Unterbringung


      Hallo,
      Ist dieses Forum noch aktiv?
      Ich möchte Euch sehr gerne um Rat fragen.

      Mir wurde 2015 ein gesetzlicher Betreuer zur Seite gestellt, als Unterstützung.
      Ich bin der Meinung Sie arbeitet nicht rechtens/Verletzung meiner Gesundheit/Persönlichkeit.

      Sie hatte damals keinen Arzt.
      Sie war noch nicht bestellt mit Urkunde.

      Trotzdem hat Sie eine Unterbringung veranlasst.
      Ohne Rücksprache mit einem Arzt und noch bevor Sie per Urkunde bestellt war?
      Ist das erlaubt?

      In der Unterbringung hat sie mir jede Woche dann den Richter bestellt um die haltlose Unterbringung wieder zu verlängern.
      Ist das normal jede Woche???

      Ich wurde dadurch- durch Ihre Arbeitsweise ggressiv- das hat sie wieder als Vorwand genommen für weitere Unterbringung - 1 davon sogar ohne Anhörung....

      Ich habe eigendlich eine körpetliche Erkrankung, nicht ganz handlungsfähig in der Behandlung(Ängste)
      In dieser Zeit in der Psychstrie hatte ich keine medizinische Behandlung dafür.
      Jetzt ist für die Behandlung zu spät.
      Ich werde nicht mehr genesen...

      Mir wurde in der Klinik- weil ich die Bitte hatte sofort mich zu entlassen und in eine Psychosomatik- dogsr unterstellt dass ich mir die Krankheit einbilde...steht im Gutachten.

      Für die letzte Unterbringung musste ich sogar meine renze dafür einsetzen.
      Es war ein therapetisches Wohnheim/Psychatrie/ 1 Jahr Unterbringung.
      Ist das rechtens für 1 Jahr meine Rente einzuziehen(9780 Euro)

      Ich bin jetzt krank/und habe Geld verloren.

      Ist hier tatsächlich etwas vom Gesetz nicht erlaubt und richtig??

      Alle sagen ich soll hier nichts dagegen unternehmen, sondern mich jetzt um mich kümmern, weil man es eh nicht mehr ändegn kann.

      Mir fehlen immer noch die Worte dafür...

      Vielen Dank für Eure Hilfe