Hi hoffe hier bekomme ich ein paar Antworten

    • Hi hoffe hier bekomme ich ein paar Antworten

      Hallo ich bin 28 Jahre alt und weiblich.

      Ich erzähle kurz warum ich hier bin vielleicht kann man mir das richtige Unterforum empfehlen oder mir direkt helfen.

      Es geht um einen Freund (fast 30) von mir, er steht momentan unter Betreuung aber dies will er schon lange nicht mehr. Seiner Betreuer waren bis jetzt seine Mutter später sein Vater mit beiden war er sich wenig einig die Mutter hat zu wenig gemacht sein Vater hat zu viel gemacht.

      Er selber hat die Betreuung weil er als Jugendlicher angefahren worden ist mit Schädelbruch und alles drum und dran leider sind deswegen einige Defizite geblieben aber er kann sich um sich selber kümmern. Außer ein paar Narbenschmerzen ist er körperlich fit er möchte also keine Betreuung mehr.

      Die Gerichtsverhandlung ist ende des Monats und er hat natürlich Angst das er weiterhin dazu gezwungen wird einen Betreuer zu haben was könnte passieren? Und wie sieht diese Gerichtsverhandlung eigentlich aus? Auf welche Fragen muss er sich einstellen?

      Danke im voraus für die Antworten, ich hoffe ich bin hier richtig :)
    • Also könnte es tatsächlich passieren das er weiter in Betreuung gegen seinen willen bleibt?

      Nachvollziehen könnte ich es ja nicht.... nach meinen Verständnis her besitzt er ja volle Rechte an sich selber, dann darf ihn doch keiner eine Betreuung aufzwingen oder?

      Und bitte mit eine Erklärung für dumme, ich bin in dem Thema nicht drin.
    • Korrekt. Dein Kumpel darf das Betreuungsverhältnis zu jeder Zeit beenden, wenn es eine freiwillige Angelegenheit war. Wenn er der Meinung ist er kommt klar, wird ihn da niemand von abhalten. Allerdings könnte es von Vorteil sein, sich als Klient die eine oder andere Option offen zu halten, falls man doch mal plötzlich Hilfe braucht. Schaden kann das in keinem Fall und ich würde es sogar empfehlen. Es ist keine Schande, betreut zu werden. Manchmal braucht man eine Person, die mit der entsprechenden Objektivität aufwarten kann, während man selbst mühsam durch den subjektiven Schlick watet und womöglich stecken bleibt. Alles Gute für deinen Kumpel.

      Liz
      Kein Mukti ohne Bhukti