Hoffnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Peter Härtling

      Hoffnung

      Aber ich sage dir,
      damit du nicht
      fortgehst,
      es lohnt sich
      zu warten.
      denn wir werden
      mit den Bäumen
      zurück wachsen
      in die Wurzeln,
      mit den Strömen
      umkehren
      zum Berg,
      mit den Steinen
      weich werden
      im Feuer
      und endlich erzählen können,
      was wir sein wollten.
      Wenn jeder alles von dem andern wüßte, es würde jeder gern und leicht verzeihen, es gäbe keinen Stolz mehr, keinen Hochmut. Hafis
    • Und noch ein Gedicht von Peter Härtling

      Ein Balkon aus Papier
      handtellergroß
      für jeden Morgen.
      Das ist kein Kinderspiel.
      Diese ein wenig
      fahrige Müh,
      den Tag zu gewinnen,
      dem ersten Satz zu trauen,
      ohne ihn auszusprechen,
      Sonnenflecken zu zählen,
      den Atmen zu hören
      und den Rauch der Zigarette
      gegen die offenen Hand
      zu blasen.
      Jeder Morgen
      könnte mir fehlen.