250 euro schaden durch ehemalige betreuerin und jetzt drohende vollstreckung durch gerichtsvolzieher bei mir

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 250 euro schaden durch ehemalige betreuerin und jetzt drohende vollstreckung durch gerichtsvolzieher bei mir

      Hallo

      Habe heute erfahren das meine ehemalige betreurin 1 jahr lang meine GEZ gebühren nicvht bezahlt hat wobei jetzt ein betrag on ca 250 euro von mmir eingefordert wird. und sogar shcon die vollstreckung beantragt iist. ich wusste von all dem nichts.die ehemalige betreurin hat sich nirgends bis bei meiner sparkasse als meine neue betreuzin angemeldt. sodas alle mahnungen an die alte betreurin gingen die diese abert an die gez zurückgeschickt hat weil sie damit ja nichts mehr zu tun hatte. die von der gez sagen sie hätten nir was zurückbekommen. ich habe auch nie mahnungen gekriegt. aussderdem sagt die gez ich hätte das doch merken müssen wernn das nicht mehr abgebucht wird. wie solte ivch das denn merken ertsen war ich oft im krankanhaus aussderm ging ich bis heute davon aus das meine einzugsermöchtigung gilt. aber die ist komischerweise vor 2 jahren verschwunden denn meine zeite betreuien sagte mir am telefon wie sie mic übernommen hätte da hätte sie shcon immer mit beleg bezahlt. und sie hätte auch der neuen alle unterlagen samt der gez forderungren übergeben.

      was kann ich jetzt tun? auf jeen fall wil ich shcadenersatz von der betreurin muss ich mir einen anwalt nehmen. ofder dem gericht mitteilung machen. aber ich weisd nicht ob die das noch interssiert weil diese betreurin ja seit 4 monaten nicht mehr meine ist. ich hab gar keine mehr.

      die vorherige betreurin meinte ich htte ja über sie viel gelogen und deshalb würde ich bei gericht jetzt einen shclechten stand haben. nun das stimmt so nicht. aber egal. ist eben so. eigentlich eine unverschämthreit sowas zu behaupten.

      ausserdem will ich jetzt die ganzhe akte von mir haben denn darin müsen auch die bewiesmittel stehen wnen sie sie nicht vernichtet hat.

      ich würd mich sogar für das geld in den knast setzten aber dann wird auch die öfentlichkeit informiert ich mach die frau fertig nivcht nur das sie nichts getan hat in den 10 monaten mir die nerven zerstörrt hat jetzt auhc noch deider finazieller schyaden.

      bitte dringen was sol ich tun. bzw was als ertes? dank euch

      ich hofe ihr habr verstehn können was ich meine ich bin sehr durvheinander.
      lg momo


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))
    • hallo liebe Momo,

      sehr ärgerlich sowas. Aber - es wird dein Schaden nicht sein. Schließlich hat die Ehemalige eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung oder sollte sie gehabt haben. Sollte sie die nicht gehabt haben, wird sie den Betrag und die Vollstreckungskosten wohl selbst zahlen müssen.

      An dir liegt es zum einen gegen die Vollstreckung Widerspruch einzulegen. Denn eigentlich bist nicht du der Schuldner. Du hast zwar Leistungen erhalten, aber warst nachweislich nicht verantwortlich.

      Das ist nur eine Alternative. Kann funktionieren, muss aber nicht. Kann also auch sein, dass der Vollstreckungsbeamte sich nicht von den Umständen überzeugen lässt. Du kannst aber ihm die Ehemalige benennen. Und ihm den Beschluss über die Betreuung bzw. deren Aufhebung zeigen und dass die Betreuerin sich um deine behördlichen Angelegenheiten zu kümmern hatte. Nun kannst du den Rechtstreit der Betreuerin 'verkünden', heißt, zu zahlst nichts sondern verweist den Vollstreckungsbeamten direkt an die Betreuerin. Sollte sie aber versuchen, sich herauszuwinden, könntest du mit der GEZ direkt Kontakt aufnehmen und die bitten, die Vollstreckung gegen deine Betreuerin zu initiieren. Dann bekäme der Vollstreckungsbeamte einen Hinweis vom Gläubiger gegen jemand anderes vorzugehen.

      Sollte auch das nicht fruchten und bei dir vollstreckt werden, hast du wieder zwei Möglichkeiten, entweder du zahlst nicht und hast auch keine Vermögenswerte. Dann ist die Vollstreckung unergiebig. Die Schuld würde dann jedoch weiter bestehen. Dann würde ich an deiner Stelle mir anwaltliche Hilfe suchen und deine Ex auffordern, für dich die Schuld zu tilgen. Sollte sie es nicht tun, kann dann dein Anwalt oder deine Anwältin deiner Ex eine Frist setzen. Sollte sie bis dahin die Schuld nicht getilgt haben, geht es vors Gericht.

      Parallel dazu würde ich dem Gericht den Sachverhalt mitteilen.

      Ich weiß, leider aus eigener Erfahrung, dass du a) Recht bekommst und b) nicht auf den Kosten sitzen bleiben wirst.

      Viel Erfolg. Ich denk an dich
      Heinz
    • mensch heinz vielen dank für deine shcnelle antwort.also die von der gez köln sagen ich muss mich jetzt mit der stakase aachen in verbindung setzten. also sol ich denne sagen sie sollen siich an die ehemalige betreuerin wenden? ja die unterlagen hab ich. auch die aussage von der vorherigen betreuerin davor das sie alle unterlagen auch die über die gez zahlungen an diie wietergreicht hat.
      hab ich das jetzt richtig verstanden das die betreurin für die gesamten kosten aufkommen muss ein freund von mir meinte da ich die gez ja hätte zahlen müssen allerdings alle 3 monate so müsste ich die auf jeden fall trotzdem zahklen.aufkommen müsste die betreurin n nur für den schaden der mir entstanden ist also gebühren und son kram. aber dann hätte ich doch trotzdem schaden den ich kann da snicht auf einmal zahlen und in raten auch nicht. du hast vollkommen recht es ist nicht meine schuld aber ich befürchte das interessiert die wenig.

      ne zu pänden gibt es bei mir sicher nichts ausser vieleicht der compiuter dürfen die den pfänden? und wie sieht es mit nem sparbuch aus da ist zwar auch nicht viel drauf. ich werde mir morgen ein pfändungskonto einrichten den ich hab egehört das die sogar von normalen konto alles runter holen können.

      also du meinst ich solle erst miit dem anwalt kommen wenn alle anderen dinge nichts nützen ist es dnan nicht shcon zu spät? weist heinz ich möchte auch schmerzensgeld haben von der denn sie hat ja auch noch anderen schaden mir zugefügt damals mit der nichtbeantragung des wohngeldes und der enormen seelischen belastung. ich weis das ist immer sone sache. meinst du mit dem gericht mitteilung machen dem vormundschaftsgericht? nun laut aussage meiner davorbetreurin bin ich da ja unglaubwürdig weil ich eine lügnerin wäre. das ist doch eogentlich auch shcon ne bekleidigung oder? was nehmen die sich eigentlich alle raus? ich fass es nicht.

      lg momo


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))
    • hallo liebe Momo,

      also mal der Reihe nach.
      1. die GEZ interessiert sich natürlich nicht darum, ob du dich um den Antrag hättest kümmern müssen oder deine Betreuerin. Du kannst aber der GEZ mitteilen, dass du zu über den fraglichen Zeitraum eine Betreuung hattest. Ich würde an deiner Stelle auch der GEZ mitteilen, dass die Betreuerin sich um 'alle' finanziellen Dingen kümmern wollte und du dich aufgrund deiner Betreuung darauf verlassen hast. Der Hintergrund dieser Argumentation ist, dass du der GEZ glauben lässt, nahezu einen EV gehabt zu haben, auch wenn du keinen hattest. Aber dass du praktisch dich um deine Geschäfte nicht kümmern konntest. Möglicherweise hat die GEZ Erbarmen und wendet sich von sich aus direkt an deine Ex.

      2. Gleichzeitig würde ich das auch den Vollstrecker wissen lassen. Dem gegenüber kannst du noch ein anderes Geschütz auffahren, nämlich den Vollstreckungswiderspruch, also der Vollstreckung widersprechen und zwar aus zwei Gründen, a) da du ja keine Mahung oder Aufforderungsschreiben erhalten hast, wusstest du überhaupt nicht, was bei der GEZ lief. Wohlmöglich hat die GEZ auch direkt deine Ex angeschrieben. Das sollte der Vollstrecker wissen und sich mit der Gläubigerin nämlich der GEZ in Verbindung setzen. Dadurch lässt du das Band rückwärts laufen und gewinnst Zeit. Auch für deine Ex wäre es gut, wenn nicht sogleich Fakten geschaffen würden, sondern sie in sich gehen kann und überlegen, ob es für sie nicht besser wäre, die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Letztlich wird es für sie nur komplizierter und problematischer. Denn auch wenn sie eine Versicherung hat, die will natürlich auch über alle Umstände in Kenntnis gesetzt sein.

      3. Das mit dem Schmerzensgeld kannst du knicken. Nur weil du dich verletzt und vernachlässigt fühlst, und das durchaus zu Recht, heißt das aber nicht, dass du auch Schmerzensgeld bekommst. Das wäre der Fall, wenn nicht der Vollstrecker käme, sondern das Einsatzkommando der Terrorabwehr und die hätten sich schlicht in der Tür vertan.

      4. Ich vermute du beziehst die Stütze. Dann gehst du mit dem aktuellen Bescheid vom Jobcenter zur Bank und teilst denen mit, dass dein Konto vor Pfändung zu schützen ist. Heißt, die machen einen Vermerk. Sobald du Geld von der ARGE bekommen hast, würde ich an deiner Stelle dafür sorgen, dass die laufenden Kosten wie Strom oder so fix überwiesen und abgebucht werden und was du sonst zum Leben brauchst, hebst du ab. Dann kann gar nichts schief gehen. Leider - je nach Geldinstitut - hab ich schon erlebt, dass trotz des sog. pfändungsfreien also sog. P-Kontos dennoch vorübergehend das Guthaben gepfändet wurde und das trotz Insolvenzverfahren und Schufa Eintrag und der Gläubiger gar keinen Anspruch mehr geltend machen durfte.

      5. Also nochmal - erst die Zahlungsaufforderung der GEZ kopieren, Original behälst du und die Kopie an die Ex senden mit der Aufforderung, den Betrag für dich zu bezahlen, da sie dafür zuständig und verantwortlich war. In der Aufforderung ein Frist von 2 Wochen setzen und mitteilen, sollte sie es nicht beachten, würdest du den Betrag anwaltlich und gerichtlich geltend machen.

      Dieses Schreiben an die Ex mit der Kopie wiederum kopieren und ans Gericht schicken zur Kenntnisnahme und zum Beweis, dass deine Schilderungen über die Vernachlässigung während der Betreuung nunmehr sogar aktenkundig wurden und somit belegt ist, dass deine Ex gelogen hat und dein Wohl während der Betreuung vernachlässigt hat.

      Diese Schreiben an deine Ex mit der Zahlungsaufforderung und das ans Gericht kopieren und an den Gerichtsvollzieher schicken mit der Bitte, entweder die Vollstreckung bis zur Klärung auszusetzen oder sogleich bei der Ex zu vollstrecken.

      Sodann das Schreiben an die Ex und das Schreiben an den Gerichtsvollzieher an die GEZ schicken mit der Bitte, die Forderung gegen deine Ex geltend zu machen und das Vollstreckungsverfahren dahin gehend zu verändern, dass deine Ex als Schulderin benannt wird.

      Das ist zwar alles recht aufwendig, doch der Aufwand lohnt sich. Nichts zutun wäre genau das Verkehrte. Offensiv den Stier bei den Hörnern packen und die Vollstreckung abwenden, sich zu schützen und allen Beteiligten (Gericht, GEZ, Gerichtsvollzieher und Ex) alles bekannt machen. Transparenz ist das Zauberwort. Und durch die Transparenz bringst du das System zum Rottieren.

      Und dann schau zu, was passiert. Nur nicht hektisch werden und sicher sein, dass du als ehemalig Betreute und Sozialhilfe Bezieherin letztlich nichts zu befürchten hast.

      In diesem Sinn ein nettes Wochenende
      Heinz




    • hallo Heinz

      mensch nochmals vielen dank für deine ausführliche auskunft. heute morgen hatte ich shcon doe vollstreclungsandrohung im briefkasten mit der frissezung in 10 tagen zu zahlen wenn nicht würde halt gepfändet alles was nicht lebensnotwenig wäre. was immer darunter zu verstehen ist.

      ich habe dann wieder heute 3 stunden lang erst mit dere gerichtskasse dann wieder mit der gez in köln telefonerit hatte etliche verschieden motarbeiter mit der zeit am Hörer und mann glaubt es nicht jeder gab mir eine andere auskunft. erst hiess es ich solle ihnen alles shcriftlich mitteilen was galufen ist mit belegen und alles und nach köln schicken. und ich sollte der stakase mitteilen das sie die vorllstreckung wieder zurückschicken an die gez. aber das glaubten die mir nicht sondern wolten jetzt wirderum das ich den bericht an die stadtkasse schuicke.

      kam miir alles kjomisch vor also wieder in köln angerufen weider ne andere mitarbeiterin und die sagte die anderen auskünfte wäre alle verkehrt das einzigste was sie bräuchten wäre der nachweis das ich auch grund meines geringen einkommens als rente mit 14 euro über grundsicherungsatz.womit ich die forderung und auch zukünftige gez ja gar nicht bezahlen könte, weil ich ja sonst unter den grunsicherung rutschen würde.

      das wäre ein neues gesetz seit jan 2013 oder 13...

      aber dies dame war misstrauisch und wollte mit meiner bewobetreurin sprehcen..na ja das kenn ich ja shcon also musste meine bewobetreurn dort anrufen und die sahlage ist jetzt die. wir haben einen grundsicherungsantgrag gestellt der wird natürlich abgelehnt weil ich ja drüber leige damit zur gez und dann hat sich plötzlich alles wundersam erledgt das ich nicht zahlen müsste keine rückstände und auch kene zukünftige gez mehr.
      mann da bin ich aber vom hocker gefallen bald.

      auch die vollstreckungsandrohung ist shcon zurückgezogen worden.

      so weit jetzt so gut. nun frage ich mikccih natürlich was mache ich denn ejtzt mit dieser pfli chctvergesseen exbetreuerin. denn so wie es jetzt aussieht ist mir ja keine materieller schaden entstnaden ausser damals bei dem sehr veerspäteten wohngeldantrag. aber das wurde ja auch nachträglich gezahlt.
      mir ist natürlich ein enormer seleischer schaden enstanden sehe ich so, enormer stress nicht nur jetzt sondern auch während der ganzen betreuung.
      gibt es denn jetzt überhaupt noch eine möglichkeit die irgendwie dran zu kriegen denn immerhin hat sie mir ja geschadet auch wenn so wie es jetzt aussieht sich für mich zum guten wendet.na ja und das sie die ganze betreuung über nichts getan hat ist das noch als schaden zu sehen?

      wir haben jetzt auch noch ein anderes problem die bewo frau sagt das bei mir soviel am brenne ist, wa sich auch immer gesagt hat auch bedingt durch das nichtstun der ecx b.das ich und die bewo frau alleine das auf die dauer nicht stemmen können.

      dazu kommt noch das die bewofrau eigentlich auch gar kene auskünfte über mich erhalten darf haben die aber jetzt trotzdem genmacht. war auch gut s, aber es hätte auch anders laufen können.

      jetzt bin ich am überlegen ob nicht vieleicht doch wieder eine betreuung besser wäre, aaaaaber... nach meinem erfahrungen möchte ich das eigentlich nicht abe rich merke auch das dies alles mir hier enorm über den kopf wächst. habe aber auch angst wieder an son exemplar zu gearten woe zuvor.

      Ich tue alles um meine angelegenheiten zu rgeln und ich bin stolz drauf und ich hab auch ne menge bewirkt aber ich weis nicht ob das auf dauer funktioniert. weil ich jetzt shcon seit monaten am nede meiner kraft bin. iclusive nervenzusammanbruch vor ein paar tagen.inclusive massiver angstztände und deppries eit wochen.

      aber woher sol ich wissen wo es gut betreuuer gibt? oder gibt es noch andere möglichkeiten ausser betreuung? also vorsorgevolmacht geht nicht weil niemand dda ist der das machen könnte. sind vieleicht ehrenamtliche betreuer besser?

      und es wäre mir wirklich auch eine seelenangelegenheit der exbetreuin das die jetzt nicht shcon wieder so davonkkommt. hab ich da trotz der neuen sachlage noch möglichkieten?
      lg momo


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))
    • hallo Momo,

      das freut mich aber zu lesen, dass sich das alles in Luft auflöst und nichts weiter war, als das bekannte Hornberger Schießen. Aber du hast ja Recht, auf deine Kräfte und seelische Verfassung nimmt da keiner Rücksicht. Dass deine Bewo Frau nun auch noch schwach auf der Brust wird und anscheinend aus dem letzten Loch pfeift, ist besonders übel, denn wenn nicht die, wer denn dann noch dir beiseite stehen kann?

      Aber es gibt ja Gott sei dank noch andere Anbieter. Von Betreuung möchte ich dir abraten und zwar einmal, weil auch eine gute Betreuerin oder ein Betreuer nicht viel Zeit für dich haben wird und alsbald die Kiste dieselbe ist, selbst wenn die und du absolut auf Null stellen könntest und völlig unbedarft anfangen würdest, was ja praktisch illusorisch ist. Du hast deine Erfahrungen und Erinnerungen und ne Neue oder ein Neuer wird nach dem Blick in die Akte auch gleich wissen, was gelaufen ist und nicht mehr unbefangen sein. Also ne gesetzliche Betreuung wäre doppelt gefährdet.

      Aber mit ner Bescheinigung deines Arztes kannst du nen Antrag beim Landschaftsverband stellen, dass du weiterhin Betreutes Wohnen bekommst. Und dann kannst du im Rahmen des persönlichen Budgets schauen, ob du nicht nen anderen Anbieter an sozialer Dienstleistung in Anspruch nimmst. Es gibt da die Caritas, die Diakonie, die Arbeiterwohlfahrt und verschiedene andere, die auch alle Bewo anbieten mit völlig unterschiedlichen Konzepten und Angeboten und vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Also wenn deiner jetzigigen die Puste ausgeht und meint, das würde alles für sie zuviel, nagut, dann halt jemand anderes.

      Aber dass deine Ex so völlig ungeschoren davon kommt, wird dich ärgern, wird aber nicht zu ändern sein. Du kannst aber immer noch dem Gericht den Sachverhalt schildern, die Vollstreckungsandrohung kopiert zuschicken mit dem Vermerk, dass du innerhalb von ein paar Stunden mehr geregelt bekommen hast, als die Betreuerin in einem Jahr und dass das Gericht bei den Berichten der Betreuerin in noch laufenden Betreuungen zukünftig verstärkt auf die Erfüllung ihrer Aufgaben achten könne und sollte.

      Mehr wirst du wohl nicht machen können. Aber damit würdest du dir selbst schon einen großen Gefallen tun und den Vorfall bekannt machen. Ob und was draus wird, wirst du sehen.

      Viel Erfolg und meine Hochachtung für dein Management. Chapeau. Bist halt doch ne töfte Frau und lässt dich nicht unterkriegen.
      Heinz
    • Heinz schrieb:

      hallo Momo,hallo Heinz

      das freut mich aber zu lesen, dass sich das alles in Luft auflöst und nichts weiter war, als das bekannte Hornberger Schießen. Aber du hast ja Recht, auf deine Kräfte und seelische Verfassung nimmt da keiner Rücksicht

      ja das find ich besonders schlimmm.als wenn das nichts wäre. ich dneke sogar manchmal das das das mehr belastende ist.

      . Dass deine Bewo Frau nun auch noch schwach auf der Brust wird und anscheinend aus dem letzten Loch pfeift, ist besonders übel, denn wenn nicht die, wer denn dann noch dir beiseite stehen kann?

      nun sie schwächelt jetzt nicht in dem sinne das sie das nicht kann. nee da ist sie sogar sehr gut drin. das problem liegt mehr darin das ich sie nur einmal die woche sehe wir dann die naliegenden sachen gemeinsam machennmüssen jedenfalls das meiste und wennn es dann mal eilt dann bin ich völlig auf mich alleine gestellt was ich wohl kann wenn es mir einigermassen geht aber von dem ist nicht immer auszugehen. ich habe mit der gelernten bewo frau nur 1 stunde die woche und dann hab ich noch ne stunde mit einer sogenannten hilfskaft. die draf aber die sachen nicht machen wie schriftkram oder irgendwo anrufen. obwohl das ne super kompetente ist.

      Aber es gibt ja Gott sei dank noch andere Anbieter. Von Betreuung möchte ich dir abraten und zwar einmal, weil auch eine gute Betreuerin oder ein Betreuer nicht viel Zeit für dich haben wird und alsbald die Kiste dieselbe ist, selbst wenn die und du absolut auf Null stellen könntest und völlig unbedarft anfangen würdest, was ja praktisch illusorisch ist. Du hast deine Erfahrungen und Erinnerungen und ne Neue oder ein Neuer wird nach dem Blick in die Akte auch gleich wissen, was gelaufen ist und nicht mehr unbefangen sein. Also ne gesetzliche Betreuung wäre doppelt gefährdet.

      ja heinz das denke ich auch die werden der katenlage imme rmehr glauben als den tatsachen, weil es ja si ost das mann einem betreuten nicht glauben kann. buzw wie ich ja shcon zu hören bekammann lügt. hammer was? abers timmt leider ist auch bei gericht so. nochmal hammer pur.zeigt doch eigentlich was die für ein menshcenbild von den ihnen anvertrauten menschen haben. ja du hats auch recht auch ein guter betreur hat nicht viel zeit aber meine allererste hat es doch 10 jahre lang auch hingekriegt, und die hab ich auch nur alle paar wochen gesehen.stimmt natürlich das bei mir jetzt wesentlich mehr noch zu machen ist besonders nach dem allen liegenlassen der betreuer davor. vorher hatte ich auch 2 stunden bewo mit einer gelrnetn karft obwohl ich das irgendwi dieskreminieirend finde zu unterscheiden ob gelernt oder ungelernt. seit wann mus denn ein gesetzlicher betreur was gelernt haben""und der hat noch viel mehr macht als ein bewo.

      Aber mit ner Bescheinigung deines Arztes kannst du nen Antrag beim Landschaftsverband stellen, dass du weiterhin Betreutes Wohnen bekommst. Und dann kannst du im Rahmen des persönlichen Budgets schauen, ob du nicht nen anderen Anbieter an sozialer Dienstleistung in Anspruch nimmst. Es gibt da die Caritas, die Diakonie, die Arbeiterwohlfahrt und verschiedene andere, die auch alle Bewo anbieten mit völlig unterschiedlichen Konzepten und Angeboten und vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Also wenn deiner jetzigigen die Puste ausgeht und meint, das würde alles für sie zuviel, nagut, dann halt jemand anderes.
      nun das jetzige bewo ist von der caritas ich bin auch soweit zufrieden ich dneke es müsste wenn auch nur vorübergehend einfach ne stunde mehr sein, aber dann ist wieder das problem das die dafür auch wenn das klappen würe keiner mitarbeiter haben. aber ich werde mich nochmal gründlich mit dem persönlichen budjet befassen. na ja und dann gäbe es ja vieleihct noch die möglichkeit das ich f+r einzelne sachen dann jeweils vollmachten verteile oder sind die dann nicht gültig?

      Aber dass deine Ex so völlig ungeschoren davon kommt, wird dich ärgern, wird aber nicht zu ändern sein. Du kannst aber immer noch dem Gericht den Sachverhalt schildern, die Vollstreckungsandrohung kopiert zuschicken mit dem Vermerk, dass du innerhalb von ein paar Stunden mehr geregelt bekommen hast, als die Betreuerin in einem Jahr und dass das Gericht bei den Berichten der Betreuerin in noch laufenden Betreuungen zukünftig verstärkt auf die Erfüllung ihrer Aufgaben achten könne und sollte.

      mensch genauso werd ich es schreiben tolle formulierung

      ja heinz das werde ich auch machen. und es wird mir eine freude sein. habe allerdings obwohl die bewiese ja da sind und früher auch shcon da waren bei den anderen versäumnissen das dem gericht wenig kratzt. na ja aber vilelihct kriegt sie doch was ärger das wäre doch shconmal was. und eins hab ich mir geschworen ich bleiube da am ball denn damals in mmienr kindheit da hatte ich keine macht, jetzt hab ich sie. und wenn die tausendmal behaupten ich wäre eine lügnerin irgendwann können auhc die die augen nicht mehr zumachen bei soviel beweisen hoffe ich jedenfalls. was für eine welt?

      Mehr wirst du wohl nicht machen können. Aber damit würdest du dir selbst schon einen großen Gefallen tun und den Vorfall bekannt machen. Ob und was draus wird, wirst du sehen.

      Viel Erfolg und meine Hochachtung für dein Management. Chapeau. Bist halt doch ne töfte Frau und lässt dich nicht unterkriegen.
      danke danke heinz für dein grosses kompliment!!! freut mich sehr
      lg momo

      Heinz


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))
    • nochmal zu den austehenden gez gebühren alos nach dem neuen gesetz werd ich ab april diesen jahren befreit werden. aber was mit den aufgelaufenden kosten ist im letzten jahr wegen des nichttun meiner exbetreruin das steht noch in den sternen entweder entlassen sie mir die oder ich muss die doch zahlen meinte die anja werd ich aber nicht tun, kan ich auch nicht und es ist auch nicht meine schukd, also kann es sein da sasidhdann doch noch vor gericht mus mit der ex betreurin.

      bzw die hier wieder ankomen und pfänden wollen. na ja mal sehen was kommt.

      auf jeden fal werd ich dieser exbetreurin die hölle heissmachen und den bericht an das gericht geht auch n noch raus muss ihn nur och shcreiben. aber ich befürchte die werden auch wieder dneken ach die shcon wieder die lügt doch.

      obwohl da muss man jetzt shcon beide augen zumachen um da asndsicht zu sehen was die verzapft hat.

      aber wie daas so ist die kenne sich alle unterienender und eine krähe hakt der anderen kein auge aus.

      aber nicht mit mir ich werd da nicht locker lassen dazu hab ich und machnich noch viel zuviel mit
      lg momo


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))
    • Hallo

      so nunn gehts mal weiter mit der unendlichen Geschichte

      nachdemich dch meiner ex betreurin gebten habe meine restlichen unterlagen meiner akte zuzuschicken kamgestern doch wahrhaftig nen brief aber nur mit einem shcriftstück.
      undzwar der bewilligungsbescheid von meinem wohngeld en die wohngeldstelle aus versehen ichhatte extra den beshcluss über die beendigung der betreuung beigelegt noch zuder ex gschickt.

      worauf die auf dem schreiben dreist vrmerkt das ich sie doch bei den zuständigenstellen endlichals meine ex betreurin abmelden soll damit die post nicht immer an sie geht.

      hihihi das ist gut. erstens hat sie sich wie ja bekannt nur bei zwei stelen angemeldet sparkassund wohngeld bei den anderen stzelen sit sieja gar nicht existnt. was ja sicherlich nicht rechtens war sich dort nirgends anzumelden. also wo ich es konte hab ich si abgemeldet.

      oh die kriegt jetzt aber was zurück. aber dne letzten trumpf dnhab ich jaj imme rnoch. das mit der gez. die wird kreidebleich umfallen...

      ach ja und dann schreib sie noch wen ich die übriegen unterlagen haben wollte dann slle ich bei ihr persönlich vorbeikommen.

      nun mine frage muss ich das um#an die unterlagen zu kommenich möchte der frau nicht mehr gegenübertreten weil das meiner gsundheit extremerneut schaden würde.

      heinz kannst du mir villeihct nal grob sagen welhxceunterlagen mirzustehen? du schreibs malalles was mit mir zu tun hat. aber was hisst das konkret? danke
      lg momo


      mann braucht im leben eine Mischung aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit.:O))