ADHS - alternative Therapien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ADHS - alternative Therapien

      dradio.de/dlf/sendungen/forschak/2015890/

      Meta-Studie vergleicht verschiedene ADHS-Therapien

      Von Stefanie Schramm

      Wenn bei einem Kind die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung ADHS diagnostiziert wird, werden schnell Medikamente verschrieben. Doch der Einsatz von Mitteln wie Ritalin ist umstritten. Nun haben Psychiater alternative Therapien verglichen.

      ..Welche Alternativen es gibt und wie gut sie wirken, hat nun die europäische Leitliniengruppe für ADHS untersucht. Dazu hat sie sich 54 Studien genauer angesehen. Zum einen hat sie drei verschiedene Diäten betrachtet:"Einmal der Verzicht auf Lebensmittelbestandteile, wenn Kinder hypersensitiv auf bestimmte Nahrungsbestandteile reagieren, ähnlich auch der Ausschluss von künstlichen Lebensmittelfarbstoffen, das haben wir überprüft, die Nahrungsmittelergänzung von freien Fettsäuren."...

      Einerseits verhaltenstherapeutische Maßnahmen, zweitens kognitives Training, wo es zum Beispiel darum geht, die Arbeitsgedächtnisfähigkeit zu verbessern, und drittens das Neurofeedback." ...

      Tobias Banaschewski vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim hat an der Meta-Studie mitgewirkt. Er leitet die Gruppe, die gerade die Leitlinien für die ADHS-Behandlung in Deutschland überarbeitet. ....

      Und auch bei diesen beiden Diäten war die Wirkung recht gering: höchstens halb so groß wie der Effekt von Medikamenten. ....

      Die Meta-Analyse zeigt vor allem eins: Dass es nicht genug methodisch gute Studien über die Alternativen zu Ritalin gibt. ...

      Auch deshalb ist fraglich, ob sich an den ADHS-Leitlinien so bald etwas ändern wird. Tobias Banaschewski und seine Kollegen wollen die neuen Empfehlungen bis zum Ende des Jahres vorlegen....