Stieg Larsson

    • Stieg Larsson

      Ich gestehe, ich hab die Trilogie Verblendung, Verdammnis und Vergebung noch nicht gelesen, obwohl sie auf dem Wohnzimmertisch liegen und meine Frau, begeisterte Krimileserin, mir ständig davon vorschwärmt. Was sie mir davon erzählt, ohne das Ergebnis zu verraten, ist sehr viel versprechend. Die Charaktere ins bizarr. Die Handlung realistisch und packend erzählt. Da kann schon mal was anbrennen oder die Wanne volllaufen oder schlicht die Zeit vergessen. Ich glaube, ich verrate nicht zu viel, wenn es nicht nur für mich ratsam ist, sich auf die 3 Bände von über 800 Seiten pro Band, aber bereits auch als Taschenbuch erhältlich, einzulassen.

      Viel Spaß auch. Und vielleicht kann es ja jemand schon bestätigen.

      Heinz
    • Re: Stieg Larsson

      Hallo Heinz,

      ich kann mich der Begeisterung deiner Frau nur anschließen.
      Bisher habe ich leider nur den ersten Roman gelesen, da mein Mount to be read (Mtbr) viel zu hoch ist um nach zu kommen.

      Bin aber schon mächtig gespannt, wie es weiter geht!
    • Re: Stieg Larsson

      kleines Update:

      Habe jetzt auch den zweiten Teil "Verdammnis" gelesen und bin (wenn das denn geht) noch begeisterter als vom ersten Teil. Suuuper Buch! Nun warte ich, bis Teil 3 hier ankommt (Buchring bookcrossing.com)!

      Heinz, hast du dich denn inzwischen zum lesen entschieden?
    • Re: Stieg Larsson

      oh Nadine,

      entschieden bin ich, aber - nunja, es gibt soviel zu lesen. Und es verhält sich wie mit anderen Krimis auch. Meine Frau liest gerade den Kindersammler von Sabine Thiesler. Auch von dem kann sie sich nicht loseisen. <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.krimi-couch.de/krimis/sabine-thiesler-der-kindersammler.html">http://www.krimi-couch.de/krimis/sabine ... mmler.html</a><!-- m -->

      Das sind so Bücher für den Urlaub finde ich. So man/frau mal die Zeit vergessen kann und einfach in das Buch abtaucht. Ich finde es schrecklich, immer wieder rausgerissen zu werden, wenn es gerade richtig spannend ist.

      Da ist schon das Buch Umstrittene Wahrheit von Hans Küng ganz anders. Darüber kann ich auch einschlafen, wenngleich es mich brennend interessiert, was sich damals zugetragen hat, als Razi ratzfatz Schluss gemacht hat mit unliebsamen Interlektuellen, die nicht seiner Meinung waren oder aber wie Uta Ranke Heinemann sich erdreistet hatte, ihn aus seinem eigenen Buch zu zitieren, ohne ihn vorher gefragt zu haben.

      Ich finde das auch spannend, aber ist natürlich kein Vergleich mit den Krimis.

      besten Gruß Heinz