Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Pflegeheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Pflegeheim

      Hallo, ich bin noch neu hier, aber auch noch nicht ganz so lange vom Thema "betroffen". nach schwerer Krankheit (Schlaganfall) wurde meine Mutter pflegebedürftig. Eine ganze Zeit haben wir es zu Hause versucht, aber es überstieg leider mehr und mehr unsere Grenzen. Daher haben wir uns schließlich zu dem schweren Schritt entschlossen, sie in ein Pflegeheim zu geben.
      Dabei stellte sich eine Frage, die wohl viele hier kennen: Wie findet man das richtige Heim? Ich meine, man hört ja immer wieder Horrorgeschichten, von schlimmen Heimen. Sowas möchte man ja keinem Menschen antun, geschweige denn der eigenen Mutter.
      Mein Tipp: Ich bin Vollmitglied bei VivaVita (vivavita.de). Das ist so ein Verein zur Gesundheitsförderung. Der berät in allerlei Gesundheitsfragen, auch jurisitsch. In diesem Fall war es besonders praktisch, weil der Verein auch bei der Suche und Vermittlung eines Pflegeheimplatzes hilft. Die haben uns wirklich sehr geholfen, zügig einen guten Platz in der Nähe zu finden.
      Der Beitrag beträgt nur läppische 35 € /Jahr. Man kann sich ausrechnen, wie viel Mühe es erspart, wenn der Verein bei der Findung hilft. Die sagen, worauf man im speziellen Fall zu achten hast und nennen auch gute Heime in der Nähe.
      Übrigens bekommt man als Vereinsmitglied auch noch bei ausgewählten Apotheken die Rezeptzuzahlung erstattet. Der Vereinsbeitrag lohnt sich also richtig!
      Klar -mir wäre lieber, meine Mutter persönlich pflegen zu können. Aber so sind eben die Zeiten, ich kann es selbst nicht leisten. Und jetzt bin ich mir wenigstens sicher, dass es ihr gut geht, sie immer versorgt ist. Und weil der Platz so nahe ist (keine 10 Min mit dem Auto) können wir sie regelmäßig besuchen.
    • hallo Moeller Pit,

      vielen Dank für den nützlichen Hinweis. Du hörst dich so zufrieden an, als würdest du für den Verein werben. Aber die beste Werbung ist halt Zufriedenheit. Wir freuen uns mit dir, dass du ein gutes Haus in der Nähe gefunden hast, deine Mutter oft besuchen kannst. Ich denke, der Verein wird dir auch helfen und dich beraten in Fragen der Heimkosten. Da entsteht schnell ein Problem bei Unterhaltsleistungen oder bei Selbstzahlern. Letztens hörte ich, dass beim Verkauf eines Eigenheimes, das Altenheim sich sogleich das Vermögen der Bewohnerin eingeheimst hat und die Differenz zum Pflegegeld und der Rente peu a peu abzieht. Die Bewohnerin hatte gar keine Kontrolle mehr über den Verkaufserlös. Das war schon der Hammer. Zumal ich aus eigener vielfacher Erfahrung weiß, wie schwer sich die Heime mit der konkreten Abrechnung tun.

      In diesem Sinn viel Erfolg und Zufriedenheit weiterhin
      Heinz
    • Grundsätzlich hilft der Verein sicher. Bei rechtlichen Fragen berät er aber natürlich nicht selbst sondern vermittelt nur. Das finde ich daran ja gerade so toll: sie helfen einem weiter, betrachten sich aber nicht als die Lösung für alles, sondern geleiten einen zum Ziel. Das wertet auch die Hilfe auf, weil sie uneigennützig und objektiv abläuft. Sie wollen einem nichts andrehen.

      Und das mit dem Haus ist echt ein Hammer. Wenigstens in solcher Hinsicht kann ich meiner Mutter noch voll beistehen!!