Berufsunfähigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berufsunfähigkeit

      ja da musste ich erst einmal überlegen, wo plaziere ich diesen Thread überhaupt. Es betrifft die Gesundheit und das Finanzielle gleichermaßen. Und wie schnell das gehen kann, habe ich erlebt in der sozialrechtlichen Beratung des VdK. Hier ein interessanter Beitrag

      wdr.de/tv/markt/sendungsbeitra…312/03_rehabilitation.jsp

      Wer aufgrund einer Erkrankung seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, dem bleibt oft nur die Arbeitslosigkeit oder die Frührente. Denn mit 50 gibt es nur selten noch eine Chance auf eine Umschulung. von Jutta Brinkmann

      Norbert Gödecker-Geenen von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen beschreibt die Herangehensweise: „Es musste eine flexible Lösung her, die mit Rehabilitanden und Arbeitgebern zusammen erarbeitet wird. Es gab vorher eine berufliche Ausbildung im Sinne einer Umschulung von der Stange. Vielfach hat man danach erst einen neuen Arbeitsplatz gesucht. Wir gehen jetzt den Weg, direkt auf die Arbeitgeber zuzugehen und bedarfsgerecht und passgenau umzuschulen oder auszubilden. Dadurch haben wir einen besseren Erfolg.“