Hausfriedensbruch bei unberechtigtem Betreten der Wohnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hausfriedensbruch bei unberechtigtem Betreten der Wohnung

      kostenlose-urteile.de/newsview.php?newsID=11190

      Vermieter darf vermietete Wohnung nicht heimlich mit eigenem Schlüssel betreten
      Landgericht Berlin, Urteil vom 09.02.1999 - 64 S 305/98 -


      Unberechtigtes Betreten stellt eine erhebliche Vertragsverletzung / Mieter kann fristlos kündigen

      Der Vermieter ist nicht berechtigt, die Wohnung eines Mieters zu betreten, ohne dies zuvor anzukündigen. Der Mietvertrag kann in diesem Fall seitens des Mieters fristlos gekündigt werden. Dies entschied das Landgericht Berlin.

      Festhalten am Vertrag unzumutbar
      Fristlose Kündigung rechtmäßig

      Trotz fristloser Kündigung Bleiberecht der Mieterin, bis sie eine neue Wohnmöglichkeit gefunden hat