zahnärztliche Versorgung in Pflegeheimen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zahnärztliche Versorgung in Pflegeheimen

      Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
      Unabhängige und gemeinnützige Initiative
      Vorstand: Werner Schell - Harffer Straße 59, 41469 Neuss
      Telefon 02131 – 150779 - E-Mail: ProPflege@wernerschell.de
      http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de
      Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
      Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Kooperationspartner der „Aktion Saubere Hände.“

      Pressemitteilung vom 02.12.2011


      Zahnärztliche Versorgung von pflegebedürftige Menschen in Heimen

      Das Gesetz zur Verbesserung der Versorgungsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VStG) http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung/gkv-versorgungsstrukturgesetz.html soll auch eine bessere zahnärztliche Versorgung von pflegebedürftige Menschen in Heimen gewährleisten. Dazu hat das Bundesgesundheitsministerium am 01.12.2011 ausgeführt:

      Die zahnärztliche Versorgung von Pflegebedürftigen oder Menschen mit Behinderungen, die einen Zahnarztpraxis nicht oder nur mit hohem Aufwand aufsuchen können, wird durch die Einführung einer zusätzlichen Vergütung für die erforderliche aufsuchende Betreuung durch Zahnärztinnen und Zahnärzte verbessert.
      Quelle: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?p=63136#63136

      Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk erwartet, dass die Möglichkeiten zur aufsuchenden Betreuung durch Zahnärztinnen und Zahnärzte konsequent umgesetzt werden.

      Werner Schell
      Dozent für Pflegerecht, Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

      Die vorstehende Pressemitteilung ist zur Veröffentlichung frei