arm an Kindern, aber arme Kinder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • arm an Kindern, aber arme Kinder

      tagesschau.de/inland/kinderstudie106.html

      Statistiker legen Mikrozensus vor Arm an Kindern, reich an Armen
      Nach den Ergebnissen des Mikrozensus sind nur noch 16,5 Prozent der 81 Millionen Menschen in der Bundesrepublik jünger als 18 Jahre. Vor zehn Jahren Jahren lag der Anteil noch bei 18,8 Prozent. In Westdeutschland ist die Zahl der Kinder und Jugendliche seit 2000 um zehn Prozent, in Ostdeutschland sogar um 29 Prozent gesunken. Damit sei Deutschland das "kinderärmste Land Europas", sagte der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Roderich Egeler, in Berlin.Viele Kinder von Armut bedroht
      Jedes sechste Kind in Deutschland ist von Armut bedroht. Dies geht ebenfalls aus dem Bericht über die Lebenslage von Kindern in der Bundesrepublik hervor. Danach gelten 15 Prozent der über 13 Millionen Kinder und Jugendlichen als armutsgefährdet. Das bedeutet, dass das Netto-Einkommen in ihrem Elternhaus unter dem Schwellwert von 11.151 Euro pro Jahr liegt.

      Die meisten armutsgefährdeten Kinder leben in Haushalten von Alleinerziehenden. Mehr als jedes dritte Kind, dass nur von Mutter oder Vater betreut wird, gilt als armutsgefährdet.

      tagesschau.de/inland/oecd150.html

      Studie vergleicht 31 Staaten Deutschland ist ungerechter als viele andere Länder

      In Deutschland geht es nach einer Studie der Bertelsmann Stiftung deutlich ungerechter zu als in vielen anderen Industrieländern. Bei einem Vergleich von 31 Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) landete es nur auf Platz 15.Mehr arme Kinder in Deutschland als in Tschechien oder Ungarn

      Besorgniserregend sei vor allem die Kinderarmut in Deutschland, so die Studie. Hierzulande lebten 10,8 Prozent der Kinder unterhalb der Armutsgrenze. Selbst Ungarn (Rang 8 und Tschechien (Rang 13) schnitten in dieser Frage besser ab als Deutschland (Rang 14). Auf Platz eins landete Dänemark, hier sind lediglich 2,7 Prozent der Kinder betroffen.