Überbetreut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schade, ich würde dieses auch gerne sehen, leider hab ichs eit diesem jahr kein wdr mehr, wurde mir komischerweise weggenommen, sattdessen kam son kindersender, womit ich ich nichts anfangern kann, schade. Hm, trotdzem danke für den hinweis, luise. :gutenmorgen:

      viele grüsse mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • WDR Oha ?????

      Hallo Micha,

      by the way warum oha?

      Is ja nix Wichtiges. Nur, wen`s interessiert...... so wie mich .... :)

      Hast Du mich hierhin verschleppt, oder hatte ich das richtige Forum erwischt? :D

      Tja, und damit Du etwas zu schreiben hast:
      Wozu dient die Spalte Tags unter der Überschrift,
      wenn man ein neues Thema anfängt ?(

      Dankeschön :help:

      Luise
      P.S.
      Ich liebe diese Smylies :mesmer:
      smilies.4-user.de/
    • Hey allesamt,

      hab natürlich die Ankündigung gefunden
      wdr.de/tv/diestory/sendungsbeitraege/2011/0131/betreut.jsp

      Dass es dazu Fragen gibt, liegt auf der Hand, sollen ja auch provoziert werden. Aber der Informationsgehalt wird mäßig sein. Das Verhältnis zu den Betreuungen, die rund laufen, die von den Betreuten als Geschenk empfunden werden, weil sich jemand um sie kümmert, die jemanden haben, denen sie vertrauen können und denen das Gefühl von Sicherheit vermitteln, diese Zahl wird eher beiläufig erwähnt. Ist ja nicht so medienwirksam. Stattdessen wird anhand von krassen Beispielen dargestellt, wie selbstherrlich und unsensibel BetreuerInnen agieren.

      Dazu muss man sagen, in jedem Beruf gibt es solche und solche und noch andere. Es gibt nette Polizisten und Ekelalfreds, es gibt einfühlsame Ärzte und arrogante Halbgötter, die auch schon mal über das Lebensende und das würdige oder unwürdige Sterben entscheiden. Aber das lässt sich nicht so richtig ins Bild setzen. Betreuer eignen sich da schon viel besser.

      Betreuer 'konkurrieren' mit anderen betreuenden Personen. Da gibt es den Pflegedienst, der auch nach der Stoppuhr arbeitet. Und auch dort gibt es mundfaule MitarbeiterInnen, die ihre Pflicht tun und welche, die viel Anteilnahme und Feingefühl mitbringen und verschenken.

      BetreuerInnen 'konkurrieren' aber auch mit ehrenamtliche Betreuer, die wohlmöglich nur eine Person aufopfernd mit viel Herzblut betreuen. Das können Berufsbetreuer nicht leisten. Ebenso wenig wie SozialarbeiterInnen. Man vergleiche doch mal die Arbeit von BetreuerInnen mit denen bei den Sozialämtern. Die arbeiten ebenso nach Aktenlage und machen hier und da mal einen Hausbesuch. Das Gesetz gibt die Rahmenbedingungen der Betreuungsarbeit vor - nach einem Jahr sind es halt nur 2,5 bis 4 Stunden im Monat, die vergütet werden. Brutto vesteht sich, all inclusive.

      Nichts desto trotz gebe ich allen Kritikern recht, dass Betreuer in der Regel nicht ausreichend geschult sind. Ich höre hier einen Aufschrei - was denn noch? Studium, praktische Erfahrung, rechtliche Fortbildung für die Qualifizierung und Zertifizierung. Ich bin der Ansicht, BetreuerInnen sollten weniger sich als quasi Amtsperson im Auftrag und als verlängerter Arm des Gerichtes sehen und verstehen, sondern eher als Streetworker, die die Betreuten dort abholen, wo sie stehen und versuchen, deren Lebenskonzept in unserer Gesellschaft zu realisieren.

      Ich kenne ein ganze Reihe von BetreuerInnen, die eben diesen Ansatz haben und sich so verstehen und so arbeiten. Aber es gibt halt auch andere, die es anders sehen und anders arbeiten. Ich verwehre mich nur gegen eine Verallgemeinerung und Pauschalierung. Und bin gespannt auf die Resonanz.
      Heinz
    • Hallo Luise!

      Also...
      Dieses "Oha" bezog sich eher darauf, dass Heinz hier sehr oft auf Beiträge des WDR verweist.
      Das hat NICHTS mit meiner Bereitschaft zu tun, diese Sendung auch anzuschauen. Allerdings habe ich es nicht so sehr mit Fernsehen!

      Und die Tags beim eröffnen eines Themas sind relevant, wenn man die Suchfunktion im Forum nutzt. Und natürlich filtert Google & Co auch nach Tags die Wertigkeit zum Ranking in den Katalogen.
      Also sollte man dort immer mal 3 bis 4 Schlagworte eingeben, auf welches Thema sich der Beitrag bezieht.
      Im Vorliegenden Fall wären das evtl. die Worte:

      "Betreuer, WDR und Fernsehen"

      Liebe Grüße
      Micha
    • Tags und Links

      Hi Micha,
      als meine Frage nach dem oha war eher ein Scherz. Ich habs nicht für Wichtig genommen.
      Aber nu weiß ich eben auch das. :)
      So, die Aufklärung mit den Tags hat mich sehr interessiert. Alleine wäre ich da, wie
      mein Sohn mir immer angeraten hat, eben nicht drauf gekommen.
      Merci bien also

      Hi Heinz,
      ich könnte meinen, dass Du die Sendung im WDR schon gesehen hast. Allein die Zeit Deines Beitrags sagt etwas anderes.
      Jau, Du hast mal wieder Recht könnte ich sagen. Genau so war`s.
      Vor ca. 10 Jahren hat der WDR eine ähnliche Sendung gebracht. Und, die Autoren von damals sind noch heute die gleichen.
      Gott sei Dank hat man nicht nur die miesen Außenseiter-Betreuer gezeigt. Es war auch natürlich die ganz liebe ehrliche
      Betreuerin dabei.
      Erschreckend für mich ist, dass sich die Arbeit mancher Gerichte in den letzten 10 Jahren nicht geändert hat.
      Geh`mal davon aus, dass ich als Altenpflegerin in den Heimen grausames erlebt/gesehen habe. Geh`weiter davon aus, dass
      ich 70 Jahre alt bin. Alles zusammen macht einfach Angst, mir jedenfalls. Ich hab mal wieder ne Gänsehaut ... :devil:noch mal...
      Entschuldigung...

      So long und liebe Grüße
      Luise
    • hallo Luise,

      ich konnte die Sendung nicht sehen, doch dein Kommentar bestätigt meine Vermutung, dass diese Sendungen nahezu nach gleichem Muster verlaufen - Skandal im Sperrbezirk, aber da gibts halt auch noch irgendwo und irgendwie versprengt vereinzelte Gutmenschen. Hauptsache die Quote stimmt. Und es lässt sich ja sogut mit der Angst oder Ängsten Geld machen, wo auch immer.

      Also erst einmal Panikmache vor den schwarzen Schafen der Branche, an die angeblich immer mehr geraten. Und überhaupt ist man und frau im Alter verraten und verkauft. Das mühsam Ersparte wird einem, von wem auch immer, aus der Tasche gezogen, sind es die Krankenkassen oder Verkehrsbetriebe, Energiekonzerne oder auch nur die Rentenversicherung, die den Ausgleich der schleichenden Entwertung nicht mehr hinbekommen. Egal. Und dann kommen noch Nachrichten aus den Niederlanden, wo es sogar eine Sterbeklinik geben soll - und demnächst heißt es, wie du lebst noch?

      Du deutest an, dass du einiges erlebt hast. Glaube ich dir unbesehen. Eine gute Freundin war ebenfalls Krankenschwester und berichtete uns Internas aus den Nacht- und Wochenendschichten. Da sind manche mit einem Bein im Gefängnis oder zumindest in den Mühlen der Justiz, wenn was passiert. Von wegen unterbesetzt - der Personalschlüssel korrekt erfüllt auch mit Angelernten oder Aushilfskräften. Und letztlich waren es nicht unfähige oder ignorante Politiker oder abzockende Kassen oder pleite Kommunen, sondern das ausführende Personal schuld, wenn was passiert. Nur ein kleines Kreuzchen auf dem Sterbeschein - unbekannte Todesursache und schon ist die Polente auf der Matte. Weshalb die über 90jährige nicht reanimiert? Man hätte ihr doch die Rippen brechen können, aber versuchen hätte man es können. Ich weiß, wovon ich rede, nämlich vom hiesigen Altersheim und einem tatsächlichen Vorfall.

      Du schreibst, alles zusammen macht dir Angst. Wovor? Dass du mal unter der Brücke landest oder an Schläuchen zwangsbelebt wirst oder von Gott vergessen wirst oder von Computern gepflegt wirst oder wovor?

      Angst ist nicht synoym mit Furcht. Furcht hat man vor Spinnen oder vorm Fliegen. Angst hat man(n) vor dem 21.12.2012, wo nach dem Maya Kalender wohl die Welt untergehen wird.

      Wir wohnen recht ländlich. Ein landwirtschaftlich genutzter Weg ist die einzige Zuwegung zu unserem Haus. Als der Schnee so hoch lag, hieß es, hindurch staksen und bis zu den Knien im Schnee versinken. Und das auch mit dem Wocheneinkauf. Zum Glück hatten wir Holz für den Ofen und Strom und heißes Wasser. Was wurden wir bedauert wegen dieser Unannehmlichkeiten. Ich habe auf dem Bauernhof meiner Großeltern noch das vereiste Plumpsklo auf dem Hof kennengelernt und den Pisspott unterm Bett. Das ist gerade mal 40 Jahre her. Und wo wir wohnen hatten die Generationen vor über 50 Jahren kein Fahrzeug, kein fließend heißes Wasser für ein muckeliges Bad und die Stube war schnell mal ausgekühlt. Und es ging auch. Auch diese Menschen waren glücklich bis zu ihrem Lebensende auch ohne große Pflegedienste und Pflegeversicherung und gestorben sind sie auch friedlich. Mitunter früher als wir, aber alt zu werden ist nicht unbedingt erstrebenswert, vor allem nicht im Wartesaal des Todes, sprich Altenheim oder Seniorenheim.

      Also - wovor Angst? Der Sensenmann kommt früh genug und gut ist es, sich mit ihm schon zu Lebzeiten befasst zu haben. Es gibt so nette Geschichten über den Tod, der angeblich gerne pokert und sich auch schon mal im Spiel Stunde und Monat und Jahr abluchsen lässt; der auch schon mal Gnade vor Pflichterfüllung sein lässt. Manchmal aber auch sehr willkürlich und unerbittlich ist.

      Wie schrieb noch der Psalmist, lehre uns Herr, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Die Einstellung zum Tod heute ist meines Erachtens schizophren und nahezu paranoid. Oder nicht?

      Gruß Heinz


    • ja, so isses halt..

      Hallo Heinz,
      Deinem Beitrag habe ich nichts hinzuzufügen.
      Nur, da ich ein bisschen älter bin habe ich natürlich so im/nach dem Krieg schon mehr erlebt.
      Nee, ich persönlich habe keine Angst vor dem Tod. Zumal wenn ich einen Herzschlag bekäme und
      in Null Komma Nix weg wäre.
      Leider muss mit Kranken, Behinderten, Alten usw. ja Geld verdient werden. Egal wie und womit.
      Das nur am Rande...
      Ich könnte ja auch an einen ehrlichen, netten, lieben Betreuer geraten, oder? :)
      Ciao
      Luise
    • hi luise und alle anderen,

      da ich leider , - wie gesgat - kein WDR habe, habe ich ich mir es dann rausgesucht und über internet geschaut, war zwar anstrengend, weil über fernseher ist ja doch besser, finde ich :verwirrt: und mich hat es sehr sehr interessiert, gerade weil ich ja auch keine freiwllige betreuung habe, sondern eine zwangsbetreuung, ich wünschte mir nur, es würde viel mehr berichtet werden darüber, auch positives, wie auch immer... denn es gibt ja nich nur negatives, auch dieser bericht gestenr hat dieses geziegt, aber eben auch sehr sehr vieles, was nich gerecht abläuft. zum grössten teil muss ich sagen, ging es leider mal wieder nur "um geld ansich" , obwohl ich es toll finden würde, sie würden zwei stunden mal eine reportage über betreuung machen, was alle bereiche miteinführt, unterbingungen, etc alles eben, und nich nur stöndig auf diesem einen trott rumzureiten, dass geld, weil so ist es auch kein wunder, dass man vieles daran dann nur negativ sehen kann, also vielleicht schaffen sie es mal, eine gute richtige reportage zu drehen, wie sie es mit anderen themen auch hinbekommen.

      danke für den hinweis also nochmal

      viele grüsse mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondstaub () aus folgendem Grund: etwas nachgesetzt und beigefügt habe

    • Hallo Mondstäucbhen

      Was wäre, wenn es nur positive Berichte gäbe?
      Denk`mal an die Sendungen Monitor, Fakt, Plusminus, Frontal und was es sonst noch alles gibt.
      Manchmal können Wahrheiten auch aufrütteln. Und, wir Bürger wollen ja auch informiert werden, oder?
      Es gibt eben die einen und die anderen Seiten.
      Gäbe es nur positive Berichte, würden die Leute eingelullt vor sich hin dämmern.
      Meine Meinung ist, dass es nicht genug Aufklärung gibt. Es soll sich aufgrund mancher Sendung
      schon mal etwas zum Guten verändert haben. Ja, soll`s geben. :)
      Also Mondstaub, ich schätze einfach mal, dass Du noch nicht soooo alt bist. Gib die
      Hoffnung nicht auf, dass es nur noch besser werden kann. Du weißt ja, die
      Hoffnung stirbt zuletzt.
      Alles Liebe
      Luise
    • hi luise,

      ichg laub du hattest mich falsch versatnden, sorry bitte, ich ich hab mhci glaub auch nich richtig ausgedrückt. ich meinte nicht nur positives sollte berichtet werden, sondern beide seiten! alles andere schrieb ich, was ich meine, also nich nur auf ein thema rumzupochen, sondern das ganze gebiet wenn schon denn schon nhemen, und mal darüber zu berichten, wäre produktiver.

      vielen dnak für deine antwort

      naja, jung.. nu auch nich mehr sowiklrich, bin zwar noch unter 30, aber naja.

      viele grüsse mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • hm ok, tut mir leid...

      viele grüsse mondstaub
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad: