Datenhandel durch Google

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Datenhandel durch Google

      letztens hörte ich noch ein Interview mit einem Datenschützer über den Handel von Daten der Kundenkarte payback. Diese Infos was ich kaufe, wo ich tanke gehen teilweise direkt auf einen Server in Amerika und sind dem Datenschutz hier entzogen. Das heißt, Amerikaner wissen eher, wann ich wieder was für meine Katze kaufe oder Kondome oder im Baumarkt und wo ich tanke (ARAL) und wo ich mich aufhalte, als meine Frau.

      Jetzt las ich über die Auswertung durch Google. Sehr interessant.
      wz-newsline.de/home/multimedia…n-verstoesse-vor-1.558729


      da heißt es "400 von 460 überprüften Unternehmen setzten diese Software ein, die Statistiken zur Nutzung einer Website erstellt. 60 Prozent der 400 hielten sich außerdem nicht an die Vorschrift, die Nutzer darüber zu informieren, dass der Dienst verwendet werde und dass Nutzungsprofile erstellt würden."