Pflegeroboter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflegeroboter

      hallo,

      überall wird gejammert, wir haben zu wenige AltenpflegerInnen und der Job müsste attraktiver werden. Jetzt las ich von einem Pflegeroboter und hab mir vorgestellt, wie der einen pflegebedürftigen wäscht und kleidet. Aber das ist wohl noch nicht möglich. Aber servieren soll er können und Lasten schleppen. Nun, gegen technische Hilfsmittel hab ich nichts. Und es soll schon roboterartige Staubsauger geben. Alles wird technischer und maschineller. Aber in der Pflege? Da hieß es, dass der Roboter den Patienten oder Kunden oder wie soll der vom Computer 'Betreute' genannt werden?, also der Computer den Senior auffordert, das Glas leer zu trinken. Das sind ja 'herrliche' Aussichten. Demnächst heißt es, sie waren heute noch nicht zum Klo oder der Fernseher oder das Licht wird zu gewisser Zeit ausgeschaltet wieder angeschaltet. Und dann kommt der Roboter und bringt das zurecht geschnittene Frühstück. Wohlmöglich fängt er dann auch noch an zu füttern. Diese schöne neue Welt kann gar nicht horrorartiger skizziert werden. Mir grauts davor.

      Mairin
    • Zukunft hat begonnen

      Hallo Mairin,

      als ich diesen Beitrag las, musste ich sogleich an deinen denken.
      dradio.de/dkultur/sendungen/ewelten/1366221/


      "In der japanischen Altenpflege haben Roboter längst einen festen Platz erobert. Sie waschen, putzen, helfen beim Aufstehen, servieren Kaffee - und bemühen sich sogar um das seelische Wohlbefinden. "

      na, da haben wir ja noch was zu erwarten.
    • man stelle sich vor - wie im Baumarkt, wo ein Fernseher läuft und irgendwelche Waren anpreist, so wird es im Alter sein - Dauerberieselung. Ein Vorgeschmack dradio.de/dkultur/sendungen/ewelten/1392517/

      Mit Technik durchs Alter
      Altersgerechte Assistenzsysteme für Senioren
      Von Katharina Hamberger
      Bis ins hohe Alter selbstständig bleiben, das ist der Wunsch vieler Senioren. Möglich machen soll dies die Forschung mit Ambient Assisted Living (AAL). Die neusten Trends werden auf der Messe in Berlin gezeigt.

      So etwas ähnliches habe ich in dem Film Soyet green gesehen de.wikipedia.org/wiki/Jahr_202…die_%C3%BCberleben_wollen . "Nachtigall ich hör dir tapsen....."
    • Nachricht von Robbi

      weitere Infos von und über Robbi, dem Pflegerobotter

      http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/ewelten/1423850/

      Service-Roboter im Alten-Apartment
      Wie Senioren lange unabhängig in den eigenen vier Wänden leben können
      Von Marko Pauli
      Die Forschung bastelt an elektronischen Helfern, die Senioren im Alltag unterstützen oder pflegendem Personal die Arbeit erleichtern. Ein Bericht vom vergangenen AAL-Forum im dänischen Odense.
    • dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1504625/

      Pilotversuch mit Service-Robotern in Stuttgarter Pflegeheim
      Von Thomas Reintjes
      Robotik. - Der Pflegebereich ist eine Wachstumsbranche im alternden Deutschland. Doch schon jetzt gibt es Personalprobleme. Das Projekt "WiMi-Care" des Bundesforschungsministeriums erprobt daher den Einsatz von Robotern in der Pflege. Im Stuttgarter Parkheim Berg durften Roboter jetzt eine Woche lang mithelfen - und Getränke servieren.


      .....Für Elisabeth Rippel vom Stuttgarter Parkheim Berg ist schon nach dem einwöchigen Pilottest klar, dass Serviceroboter in Zukunft ihre Berechtigung in der Pflege haben werden. Sie hat beobachtet, dass manche Menschen positiver auf den Roboter reagieren als auf sie und ihre Kollegen......