Olympia auf kahlen Alpen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olympia auf kahlen Alpen

      eigentlich ist Sport ja hier nur ein Randthema. Dennoch finde ich es interessant zu beobachten, wie im Sport keine andere Politik gemacht wird wie z.B. bei Stuttgart 21 - so lautet der Titel des Beitrags von Wutbürgern zu Wutbauern. Kann ich gut nachvollziehen. Mitunter herrscht die Methode Brechstange. Interessant ist aber auch, wer den schwarzen Peter bekommt. In Stuttgart ist es zweifellos die Bahn bzw. der Vorstand, obwohl das Projekt noch ein Erbe des Vorgängers ist. Werden in München die Bauern den schwarzen Peter bekommen?
      Nähere Informationen unter dradio.de/dlf/sendungen/kommentar/1362754/


      Interessant ist in dem Zusammenhang auch die Frage, weshalb die Bauern sich verweigern. Sie begründen es u.a. mit der Erusion. Und da haben sie stichhaltige Argumente, wie sich in den nächsten Jahren das Bild der Alpen verändern wird
      dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1361628/


      Interessant ist aber auch die Frage, rechnet sich das Event oder zahlen wir letztlich drauf? In diesem Zusammenhang sind die Argumente des Grünen Politikers Ludwig Hartmann recht interessant
      dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1361897/