päpstliche Kondome

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • päpstliche Kondome

      als ich das hörte und las tagesschau.de/ausland/papstkondome108.html dachte ich mir,

      das Wenden auf der Autobahn ist verboten. Wer aber wendet, sollte angeschnallt bleiben.

      Der Papst hat als Beispiel für erlaubten Gebrauch von Kondomen einen männlichen Prostituierten genannt. Nicht etwa Paare, von denen einer HIV krank ist. Sollte mit dem Beispiel auch die Prostitution an sich erlaubt sein? Oder doch nur die männliche? Aber dann bitte mit Kondom? Sollte wirklich dieser unser Benedict und vormals erzkonservative der Glaubenskongregation die katholische Sexuallehre auf den Prüfstand gestellt haben? Sollten tatsächlich noch Zeichen und Wunder geschehen?

      Heinz
    • sorry...
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondstaub () aus folgendem Grund: sorry..