Pflegedienst angeordnet kein bock mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflegedienst angeordnet kein bock mehr

      Hallo zusammen

      Mir geht es im moment überhaupt nicht gut und ich wollte einfach mal mir
      ein rat holen was ich machen kann. Ich habe eine gesetzliche Betreuung
      die hat den Pflegedienst alamiert von denen ich jetzt jeden tag meine
      Medikamente bekomme ich selber fühle mich dadurch ein geengt den ständig
      muss ich dann zuhause sein im vor feld muss ich sagen bin ich selber
      schuld. Da ich vor 1 Monat mit meinem Leben gespielt habe habe alles
      durcheinander genommen an Antideppressiva und Beruhigungs mitteln sogar
      soviel das ich hinterher auf der Intensiv station gelandet bin. Und
      vieles nicht mehr mit bekommen haben.


      Anschliessend war ich ein paar tage auf der Geschlossenen und als ich entlassen wurde war auch der Pflegedienst schon da.

      Seit Sonntag nehme ich keine Medikamente mehr da ich den Pflegedienst
      nicht mehr rein lasse natürlich werden sie meiner Betreuerin bescheid
      sagen warscheinlich weiss jemand was passieren könnte wenn ich das so
      weiter laufen lasse was für möglichkeiten und rechte sie in diesem fall
      hat ???


      Bitte um rat.
    • aus jeweiliger Sicht

      hallo sweety,

      Mondstaub kann dir gewiss noch weiterhelfen. Ich kann dir nur sagen, was ich als Betreuer täte. Mag dich vielleicht etwas ärgern, aber vielleicht hilft es dir auch, deine Betreuerin zu verstehen. Sie sorgt sich um dich. Der Pflegedienst wird sie benachrichtigen. Sie wird sich mit der Rechtspflegerin oder der Richterin verständigen. Dann wird sie samt Pflegedienst auf der Matte stehen und dich bitten, aufzumachen. Ansonsten wird sie den Notdienst rufen samt Arzt. Der wird vor Ort feststellen, dass du akut gefährdet bist und dich einweisen. Gehst du freiwillig mit, kommst du bestenfalls auf die Offene, weigerst du dich, kommst du in die Geschlossene. Dann kommt am nächsten Tag der Richter und kontrolliert, spricht mit dir und den Ärzten und entscheidet, für wie lange. Und weigerst du dich dort auch, werden die Maßnahmen verschärft. Spielst du mit, kann es sein, dass du schon bald wieder raus bist.

      Und dann fängt das Spielchen wieder von vorne an. Ich weiß ja nicht, ob dir das gefällt. Mir würde es nicht gefallen.
      Und wenn du die Pillen nicht verträgst, wäre es besser auf andere zu bestehen, als die Einnahme strikt zu verweigern.
      Dennoch - halt die Ohren steif.
      Gruß Kalle
    • Hallo Sweety!

      Auch ich sehe in Deinem Verhalten die Gefahr, dass Dein BetreuerInn handeln MUSS und Dich in die Klinik einweist.
      Sei bitte vorsichtig und überlege es Dir nochmals, ob Du nicht vielleicht doch mit dem Pflegedienst kooperieren willst.
      Dein BetreuerInn ist vom Betreuungsgericht beauftragt, dass er/sie sich um Dich und Deine Gesundheit sorgt.
      Behalte diesen Gedanken einfach mal im Hinterkopf, wenn der Pflegedienst wieder klingelt. :thumbsup:

      Liebe Grüße
      Micha

      P.S. Hier im Forum gibt es auch einen Bereich, welcher ausschließlich Betreuten zugänglich ist und somit kein Betreuer o.ä. mitlesen kann. Mondstaub (auch eine Betreute) kümmert sich um diesen Teil des Forums. :P
    • Mir geht es total Scheisse weiss einfach nicht mehr was ich machen soll und was wirklich auf mich zu kommt in die Klinik möchte ich auf jeden fall nicht aber auch das mit dem Pflegedienst wird mir alles viel, zu viel ich schaffe es einfach nicht mehr.

      Ich danke euch für eure Beiträge und zum Thema Betreute unter sich da komme ich gar nicht rein.

      Liebe grüsse Sweety
    • Hallo Sweety!

      Vielleicht solltest Du wirklich nochmals das Gespräch mit Deiner Betreuerin suchen und erklären, warum es Dir momentan so schwer fällt, mit dem Pflegedienst zusammen zu arbeiten.
      Vielleicht findet ihr zusammen eine Lösung?!

      Und wegen des Betreutenbereich kann ich nur sagen, dass ich Dich hierzu freischalten muss.
      Solltest Du Interesse haben, werde ich mit Mondstaub reden und dann eine Öffnung des Bereiches ermöglichen.

      Micha
    • Hallo sweaty 26,
      was Kalle geschrieben hat stimmt. Verbau dir bloss nicht deinen Weg.
      Sich eingeengt fühlen über das ständige Anklopfen des Pflegedienstes ist wirklich sehr nervig.
      Wenn Du eine gesetzliche Betreuung hast arbeiten sie,je nachdem welchen Aufgabenbereich sie hat,wie ein Uhrwerk zusammen.
      Was ich nicht verstehe,hat der Pflegedienst keinen Schlüssel?
      Bei uns war es einmal der Fall,dass noch nicht einmal eine Voranmeldung nötig war.
      Als einmal eine gesundheitliche Einschränkung vorlag hat der Pflegedienst und die Betreuung sehr eng zusammengearbeitet, "Wir werden die Betreuerin sofort informieren", aber bei uns ging es nicht um Tabletteneinnahme.
      Wenn die gesetzliche Betreung den Aufgabenbereich Gesundheitsfürsorge muss sie handeln
      Laut Arzt ist es wahrscheinlich wichtig,dass Du die Tabletten einnimmst,siehst Du das anders?
      Auch der Arzt hat eine wichtige Rolle.
      Alles Gute für Dich
      Gisella
    • Guten Abend

      Ich habe eingelengt nach dem der Pflegedienst sogar bei mir auf der arbeit war heute und ich ihn einfach weg geschickt habe.
      Hatte ich ein sehr langes Gespräch mit meiner Betreuerin ( vom abulant betreuten wohnen) Die mir klar gemacht hat das meine Betreuerin (gesetzlich) habe nämlich zwei das sie dafür warscheinlich sorgen wirgt das ich zwang ein gewiessen werde. Sie hat allerdings den vorschlag gemacht mit meiner Betreuerin zu reden um das der Pflegedienst nicht mehr jeden tag kommt sondern nur noch einmal in der wochen und ich die wochen ration bekomme so wie es aussieht wird es warscheinlich auch klappen erfahre es morgen wenn der Pflegedienst kommt.
      Mir geht es aber dadurch nicht besser bin zurzeit echt in ein tiefen loch.

      Lg Sweety
    • hallo sweety,

      ahb das erst gestern abend alles gelesen gehabt heir.
      ich ich kenne das mit pfelgedienst und medieinhamene... habs auch verweigert, immer. bis dann die returkutsche bekam.
      was musst du denn nehmen?
      ioch musste haloperdiol und dann auch ne zeitlang risperdal
      wie geht das jetzt weiter bei dir?

      viele grüsse mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • hallo Sweety,

      du schreibst, du warst auf der Arbeit. Was machst du? Und wie ist so dein Tag? Hast du abends das Gefühl, was geschafft zu haben oder bist du nur geschafft?

      Es geht vielen derzeit so, die aus unterschiedlichen Gründen sich schlapp fühlen. Das liegt auch zum Teil an der Jahreszeit und dem Wetter. Ein wenig mehr Sonne und angenehme Temperaturen wäre schon besser, als das Nasskalte. Wenn du es dir leisten kannst, nimm mal paar Minuten im Sonnenstudio. Es reicht ja nur das die Wärme im Gesicht zu spüren. 10 Minuten und nicht mal volle Leistung. Einfach nur ins Licht schauen und ein wenig Wärme spüren, das bringts.

      Und wie machst du es dir sonst gemütlich? Ein wärmendes Bad vielleicht? Oder hast fetzt dich bestimmte Musik? Oder ein heißer Kakao?

      Lass es dir gut gehen und schreib mal, was du tust, damit es dir gut geht, ja?

      herzlich Mairin
    • Hallo Mondstaub
      Also zurzeit nehme ich nur Trevilor, Vorher habe ich aber auch Atosil. Dipeperon bekommen.
      Wie es jetzt wirklich weiter geht weiss ich nicht so recht.
      Nach her kommt ersteinmal meine Betreuerin vom abulant betreuten wohn.
      lg Sweety

      Mondstaub schrieb:

      hallo sweety,

      ahb das erst gestern abend alles gelesen gehabt heir.
      ich ich kenne das mit pfelgedienst und medieinhamene... habs auch verweigert, immer. bis dann die returkutsche bekam.
      was musst du denn nehmen?
      ioch musste haloperdiol und dann auch ne zeitlang risperdal
      wie geht das jetzt weiter bei dir?

      viele grüsse mondtsuab
    • Hallo

      Also mein Tag sieht normaler weisse so aus ich gehe morgens arbeiten und nachmittags treffe ich mich meistens mit meiner Freundin die zwei Kinder hat. Ich arbeite in der Küche wo ich essen zubereite. Und eigentlich tut mir das sehr gut bin gerne dort. Aber seit letztes WE läuft bei mir alles drunter und drüber. Bin jetzt auch wieder heute nicht auf der arbeit. Ich komme abends nicht wirklich zum schlafen und morgens komme ich gerade nicht pünktlich raus. Meine Betreuerin sagt das ich einfach zuviel vor nehme das ich immer für alle da biin und auf mich selbst nicht achte.
      Es kann schon was wahres dran sein aber anders schaffe ich es nicht kann kaum nein sagen. Bin zbs. ab nächste woche Montag ersteinmal bei meiner Mutter muss den Hund hütten weil sie ins Krankenhaus muss. ich weiss selber noch nicht wie ich das hin bekommen soll. Aber irgendwie muss es gehn.
      Am Freitag habe ich erstmal meine kleine nmichte zu besuch über nacht sogar sie ist jetzt 1 1/2 und total süss

      Liebe grüsse Sweety