Betreute Mailadressen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Betreute Mailadressen

      hallo allseits,

      hier wurden schon einige Beiträge zum Thema Datenschutz im Netz gesetzt. So z.B. auch zum Kapern von eMail Adressen
      eMail Postfächer gekapert

      oder aber dass ganze Rechner 'missbraucht' werden

      betreute Rechner - Botnetze

      doch nun berichtet Leonardo, Wissenschaft und mehr vom WDR 5 gestern über facebook und wie die an Adressen und Nutzerprofile kommen, die gar nicht bei facebook angemeldet sind. Und das Schlimmste, man kann sich nicht mal dagegen schützen oder wehren. Dagegen gibt es keine Firewal. Aber lies selbst


      Wie kommt Facebook an meine Adresse?
      Auch, wer Facebook, dem größten der so genannten "sozialen Netzwerke", noch nie einen Besuch abgestattet hat, der sollte sich um seine Daten und den ungewünschten Zugriff auf sie Sorgen machen.

      Im Netz
      Sinn und Zweck eines sozialen Netzwerkes wie Facebook ist die Vernetzung der Nutzer untereinander. Wer kennt wen – und wen könnte derjenige sonst noch kennen? Facebook findet diese Verbindungen der Nutzer automatisch. Bisher unbekannt war aber, dass Facebook auch die Verbindung zu solchen Menschen herstellt, die selber gar keine Nutzer des Systems sind. Das kann zum Teil peinlich, im schlimmsten Fall sogar gefährlich werden.

      Kontaktanzeige
      Offenbar gibt es bei Facebook eine bisher unbekannte Sicherheitslücke: So kann man ohne Probleme ein Nutzerkonto für einen Menschen oder eine Firma eröffnen, die davon nichts weiß und selber noch nie Facebook-Mitglied war. Unmittelbar nach Abschluss des Anmeldevorgangs erscheint dann eine Liste mit Facebook-Mitgliedern, die als mögliche „Freunde“ vorgeschlagen werden. Auf diese Weise kann man also schnell und problemlos herausfinden, welche Facebook-Nutzer zu dem Menschen oder der Firma, deren Namen man da gerade missbraucht, Kontakt hat.

      Peinlich bis gefährlich
      Ein Beispiel: Man eröffnet ein Facebook-Konto unter der E-Mail-Adresse einer Bank. Wenige Augenblicke nach Abschluss des Anmeldevorgangs erscheint eine Liste mit Facebook-Nutzern, in deren Adressbuch die E-Mail-Adresse der Bank steht. Auf diese Weise lässt sich schnell eine Liste von Nutzern erzeugen, die offenbar Kontakt zu dieser Bank haben. Das gleiche Prinzip funktioniert auch bei solchen Verbindungen, die man doch lieber für sich behalten würde. Beispiel: Im Handumdrehen lässt sich auf diese Weise etwa ermitteln, wer regelmäßig bei einem bestimmten Sexshop einkauft. Und natürlich auch bei Menschen, die nichts davon ahnen, dass da gerade ihr Bekanntenkreis ausgeforscht wird, klappt der Trick. Wie schon erwähnt: Damit die Verbindungen angezeigt werden, kann man eine beliebige E-Mail-Adresse eines Menschen oder einer Firma eingeben, der oder die selber kein Facebook-Mitglied ist.

      Bekannter Kreis
      Möglich wird all das, weil Facebook es darauf anlegt, möglichst viel über seine Nutzer zu erfahren. Dazu gehört auch, dass man als Facebook-Mitglied sein eigenes Adressbuch für Facebook öffnen kann. Das kann das lokal auf dem eigenen Adressbuch oder auch ein online geführtes Verzeichnis bei einem Webmail-Dienst sein. Zwar wird man vom System gefragt, ob man dem Zugriff auf die Adressbuchdaten zustimmt, die meisten Nutzer machen sich aber offenbar kaum Gedanken darüber, welche Konsequenzen das hat. Jeder, der in diesem Adressbuch steht, wird Facebook damit bekannt – auch dann, wenn er kein Facebook-Mitglied ist.

      Kann man sich schützen?
      Klare Antwort: Nein. Es macht keinen Sinn, seine Facebook-Mitgliedschaft zu kündigen oder erst gar keine zu eröffnen. Sobald man im Adressbuch eines Facebook-Nutzers steht und dieser dem Zugriff auf seine Daten zugestimmt hat, wird man von Facebook erkannt. Auch ein Widerspruch gegen die Nutzung der Daten ist nicht möglich, da der Besitzer der Daten in Form seines Adressbuchs ja zugestimmt hat.

      Daten-Geiz
      Wer im Internet unterwegs ist, der sollte mit seinen Daten äußerst vorsichtig umgehen. Vor allem dann, wenn seine Daten die Adressdaten anderer Menschen beinhalten. Noch immer gehen die meisten Internet-Nutzern viel zu arglos mit Daten um. Sensible Daten – und dazu gehören auch Adressen – sollte man nicht in Online-Verzeichnissen speichern sondern ausschließlich lokal vorhalten. Einem Zugriff auf diese lokal gespeicherte Daten sollte man grundsätzlich nicht zustimmen.

      Es ist aber auch an der Zeit, dass derartigen Geschäftspraktiken mit Gesetzen endlich ein Riegel vorgeschoben wird. Das allerdings wird äußerst schwierig, denn es kann natürlich nur EU- oder sogar weltweit passieren, da Internet-Unternehmen wie Google, Facebook oder andere vor den Landesgrenzen nicht halt machen.

      Linktipps
      Infos zum Facebook-Datenklau bei wdr.de
      wdr.de/themen/computer/internet/social_networks/101018.jhtml

      Infos zur Facebook-Lücke bei heise online
      heise.de/newsticker/meldung/Fa…tmitgliedern-1109075.htmll
    • hi heinz,

      ich weiss schon warum ich ich nie zu facebook ging und auch niemals gehen werde.

      lg mondtsuab
      :gutenmorgen: trink gerad e
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • hallo Mondstaub, lass dir den Kaffee nicht kalt werden oder bevorzugst du Tee?

      das mit Facebook ist voll die Granate. Dass Daten und Informationen ausgewertet werden, nun, das war bekannt, seitdem es dies prepaid Karten gibt, also die Kundenkarten bei vielen Geschäften oder so. Der Rabatt ist da völlig nebensächlich. Teilweise, wie bei einer Tankstelle, bekam man dann noch nicht einmal den Fußball oder dgl. Alles Fake.

      Die Daten selbst war und ist dem Geschäft wichtig. Über die Scanner Kassen kann dann genau ermittelt werden, hast du eine Katze oder einen Hund oder ein Baby oder bevorzugst du viel Kosmetik oder auch wo hälst du dich gerade auf, wenn du tankst. GPS für die Überwachung von Kunden.

      Auf so eine Karte verzichte ich. Aber ich habe ein Adressbuch beim Provider. Und ich weiß nicht, wer von meinen Kontakten sich bei facebook eingeloggt und wohlmöglich meine eMail Adresse dort hinterlegt hat. Ich weiß es nicht. Aber facebook weiß, mit wem ich korrespondiere, obwohl ich noch nicht einmal bei facebook drin war und heute zufälliger Weise auf der Seite gelandet bin.

      Ich finde es voll daneben. Nachher wissen die noch, welches Konto ich bei welcher Bank habe und ob ein Eintrag bei der Schufa oder welche Kredite laufen und und und. Ey, wir brauchen keine Stasi und auch keinen Verfassungsschutz, wir haben facebook. So ist das. Hallo, gehts noch? Ich könnte ko..n.

      Heinz


    • lieber heinz,

      lieber kaffee ;) der steht auch gerade vor mir, danke. aber ich trinke auch tee

      Ja, du ahst recht, und ich bin sehr sehr froh, dass ich dort niemals angemeldet war, geschweige denn jemals es tun werde, ich ich habe damals schon davon gelsen gehabt in welt der wunder, kennste bestimmt?? und die berichten auch immer wieder mal davon, ich halte von solchen seiten ohnehin nichts, wikrlich nicht.

      und vorallem dann hätte ich nur noch viel mehr stress als ohnehin schon, nee nee... das pack ich nich sowas, psychoterror finde ich.

      lg mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Facebook, Google & Co

      Hallo!

      Nun möchte ich mich auch mal ganz kurz in diese Diskussion einschalten.
      Sicherlich ist es echt unbeschreiblich, was im Internet so ab geht, was die Datensicherheit anbelangt!

      Und Heinz... (Danke übrigens für Deine PN!)
      Ich denke, dass es unsinnig ist, unsere Facebookgruppe oder eine andere Anwendung hier zu kappen, denn wo wollen wir anfangen und wo aufhören?
      Hast Du schon mal diesen Artikel gelesen?

      "Die Debatte um den Umgang mit und die Sicherheit von privaten Daten ist aktuell in aller Munde. War es in den vergangenen Wochen vorwiegend das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook, welches aufgrund ständiger Anpassungen der Privatsphären-Einstellungen in die Schlagzeilen geriet, sieht sich nun Google mit dem Vorwurf konfrontiert, beim Erfassen von Daten für den „Street View“ Dienst ein paar Informationen zu viel gescannt zu haben."

      Was wollen wir in diesem Falle tun?
      Google als Suchmaschine boykottieren? Schlimm genug, dass Google das schon mit unserem Forum hier macht! :D

      Wer heutzutage, digitale Medien des WWW nutzt, muss sich einfach gewärtig sein, dass persönliche Daten gespeichert und gesammelt werden. Es nutzt nichts, wenn man Facebook ignoriert, denn Google (und wie sie alle heißen mögen) haben schon längst entdeckt, dass mit diesen Daten mehr gemacht werden kann, als mit allem Geld der Welt!
      Die einzige Alternative hierzu ist, meiner Meinung nach, ein Leben im Off-Bereich.
      Keine Kreditkarte, kein Handy, kein Telefon, keine Rabattkarte, keine EC-Karte und so weiter. Dies sind alles Mittel, Wege und Möglichkeiten der neuen Datensammler.
      Vor vielen Jahren wurde in der BRD eine Volkszählung aus datenschutzrechtlichen Gründen verhindert.

      Machen wir uns nichts vor!
      Die Datensammler wissen eh alles, was wir tun, welche Vorlieben wir haben und wohin unsere Telefonate gehen!
      Egal ob wir das wollen oder nicht!
      Und der neue Perso, welcher ab dem 01.11.2010 eigeführt wird, wird uns alle noch durchsichtiger machen, denn der eingebaute Chip, sendet permanent Signale. Und wer diese Signale empfangen kann (oder will), weiß somit SOFORT, was wir wo machen oder tun.

      In diesem Sinne wünsche ich Euch einen transparenten GUTEN TAG! :thumbdown:

      Micha
    • hey micha,

      also ich respektiere ja deine entscheidung und sicht über facebook, ich ich halte davon nur absolut überhaupt nichts, habe sehr sehr viel mal darüber gelesen, genauso wie sone andere netzwerkseite noch... ich halte davon nichts, und dabei bleibt es auch für mich, muss ja aber nich für jeden anderen genauso sein, jeder enteshciddet ja gottseidnak für sich selsbt, dass auch ganz gut so. :yeah:
      und man kann - wie man sieht - dennoch viel im netz etwas machen, ohne auf solche setien zu stossen! :winki:

      dir auch noch einen guten mittwoch. :thumbup:

      lg mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • schöne neue Welt

      Hi Micha,

      danke für deine prompte und offene Antwort. Du hast Recht, eigentlich ist der Zug schon abgefahren. Schön, wenn man noch keinen Ärger bekommen hat. Wir schlagen uns derzeit mit diversen Anrufen rum, weil eine Frau hier in der Stadt einen ähnlichen Namen hat, wie meine Frau. Es ist zum Mäusemelken und Jungehundekriegen. Die lassen nicht locker, aus Berlin, Heidelberg, Köln, von überall. Und die Frau, die sie suchen hat sich wohl inzwischen eine andere Nummer geben lassen oder ihren Anschluss gekappt. Toll. Wir stehen noch im Örtlichen und werden ständig belästigt.

      Du hast auch Recht, dass facebook auch nicht besser oder schlechter ist als Google. Und sich allen Vernetzungen entziehen, kann man(n) sich auch nicht (mehr). Dennoch, hier und da bin ich pingelig oder vorsichtig. Und das mit dem Ausweis ist auch noch nicht ausdiskutiert. Wenn die ersten Zombies auftauchen, werden sicherlich auch unsere Behörden wach. War ja mit den Kreditkarten auch nicht anders. Erst hatten sämtliche Banken Garantien abgegeben, dass Geheimnummern geheim seinen und der Kunde schuld sei, wenn sein Konto geplündert wurde. Heute weiß nahezu jedes Kind, wie's geht.

      Ich denke da immer wieder an das Buch von Aldous Huxley von der schönen neuen Welt. Irgendwann wird es auf einem Index stehen, weil er damals schon fantasiert hat, wie es heute immer mehr wird. Nur dass der Generalsekretär nicht Ford heißt sondern irgendwie anders. Ist ja dann auch egal. Die Kontrolleties in der Bahn können sich ja jetzt auch Alias zulegen.

      Was solls.
      besten Gruß Heinz


    • Hallo Mondstaub!
      Ich wollte mit meiner Aussage nicht kritisieren, dass Du nicht bei Facebook bist! Das ist und bleibt jedem selbst überlassen! :P
      Aber ich denke mal, dass ich Deine Aussage: "... dennoch viel im netz etwas machen, ohne auf solche setien zu stossen ..." neutralisieren kann.
      Wie oft suchst Du bei Suchmaschinen nach Websites? Denn schon bist Du in der Falle... Google & Co speichern Deine IP-Adresse (was das heißt, weißt Du sicherlich!) und die Suchabfrage. Und schon weiß die Suchmaschine, welche Vorlieben Du hast. Suchst Du beispielsweise nach Infos zu Deiner Krankheit, weiß jeder, der die Infos auslesen kann, dass Dich das Thema interessiert und sogar evtl. die Erkrankung hast!
      So schön, ist die digitale Welt!!! :cursing:

      Hallo Heinz!
      Mir ging es nicht explizit um das "knacken" der Kreditkarte. Vielmehr um den Einsatz selbiger. Sobald Du eine EC-Karte oder ähnliches beim Einkauf nutzt, weiß der "geneigte Datenklauer", welche Produkte Du bevorzugst. Kaufst Du Schnäppchen oder ist Dir der Preis weniger wichtig als die Qualität der Produkte?
      Machen wir uns nichts vor! Über jeden von uns gibt es Profile, auf die diverse Firmen ect. zugreifen können.

      Liebe Grüße
      Micha
    • hi micha,

      Beurich schrieb:

      Hallo Mondstaub!
      Ich wollte mit meiner Aussage nicht kritisieren, dass Du nicht bei Facebook bist! Das ist und bleibt jedem selbst überlassen! :P
      Aber ich denke mal, dass ich Deine Aussage: "... dennoch viel im netz etwas machen, ohne auf solche setien zu stossen ..." neutralisieren kann.
      Wie oft suchst Du bei Suchmaschinen nach Websites? Denn schon bist Du in der Falle... Google & Co speichern Deine IP-Adresse (was das heißt, weißt Du sicherlich!) und die Suchabfrage. Und schon weiß die Suchmaschine, welche Vorlieben Du hast. Suchst Du beispielsweise nach Infos zu Deiner Krankheit, weiß jeder, der die Infos auslesen kann, dass Dich das Thema interessiert und sogar evtl. die Erkrankung hast!
      So schön, ist die digitale Welt!!! :cursing:


      ich weiss, dass du mich damit nich kritisieren wolltest, lieber micha. ;) , alles in orndung. mit meinem satz meinte ich : man kann ja dennoch im netz durch die gegend gehen, ich spreche von bestimmten seiten aber die man hat, ( hier hab ich was rausgenommen weil ich es dir alleine schreibe ) klar google benutze ich auch.. aber ob die von mir nunw as haben oder nich, vielleicht vielleicht auch nich.. aber ich ich kann dort nich gemobbt werden etc.. verstehst wie ich meine?? oder andersweitig mi***br*** werden, zumindest hab ich dahingehend bisher noch nichts bekommen, dass meint ich.

      ich benutze zb seit jahren schon die gleiche mailadresse, und wurde in diesen ganzen jahren höchstens zweimal mit einer werbung belästigt, also im ajhr zweimal, die ich immer gleich löschte, ansonsten bekomme ich nur mails, wo ich absender kenne, und das seit jahren schon so, seitdem ich internt benutze und dass sind schon lange jahre.

      aber ich verstehe was du meinst, ist ja auch ok. :)

      lg mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad:
    • Ansätze und Gefahren

      hallo ihr beiden,

      zwei Aspekte sind mir wichtig,

      1. wollte ich darauf hinweisen, dass Betreuer und Betreuerinnen auch eine Sorgfaltspflicht gegenüber den Betreuten haben und mit Daten und Fakten der Betreuten sehr vorsichtig und gewissenhaft umzugehen haben. Ich halte deshalb rein gar nichts von einem virtuellen Büro, wo die Dokumente, Schreiben, Mails oder dgl. auf einem fremdem Server hinterlegt sind, auf den auch andere Zugriff haben. Vielmehr finde ich es toll, wer es kann, zwei Rechner zu haben, einen nur fürs Netz ohne Festplatte und einen nur für die eigentlichen Büroarbeiten, wo auch Abrechnungen und Dokumente abgespeichert sind. Mails samt Anhang lassen sich leicht über einen Stick von dem einen auf den andern Rechner verschieben. Macht ein wenig mehr Arbeit, ist aber ein guter Schutz vor dem Ausspionieren oder auch dem Missbrauch des ganzen Rechners durch andere.

      2. Dass Kriminelle auch an ihr Ziel kommen, ist wohl unstrittig. Deshalb lass ich meine Wohnungstüre und Autotüre nicht offen, sondern schließe sie ab und lass auch nicht sichtbar Geldbörse oder Brieftasche auf dem Sitz liegen. Deshalb ist es nicht einerlei, wie ich mich im Netz bewege, auch wenn es technisch längst vielen möglich ist, alle meine Daten zusammen zu führen. Entscheidend ist auch, wie wenig attraktiv ich für potentielle Kriminelle bin. Je attraktiver ich mich darstelle, wohlmöglich noch mit Fotos vom eigenen Haus und Adresse, und Onlinebuchungen, dann darf ich mich nicht wundern, dass jemand auf mich aufmerksam wird, versucht, meinen Kontostand ausfindig zu machen und das Konto abzuräumen.

      Ich denke, da sind wir uns doch einig, oder?

      Heinz
    • hi heinz,


      Heinz schrieb:

      Ich denke, da sind wir uns doch einig, oder?


      jepp, in gewisser art und weise ja, da ahst du recht! :)

      lg mondtsuab
      versuche das ignorieren dejnigen, die vorehr gut zu dir waren, zu vergessen,auch wenns wehtut, aufgrudn der verletzung des vorigesn vertrauens, das nchit wert und schmerzt um so mehr, dessen niveou!menschen sind die schlimmeren kreaturen, ncih die tiere. bitte leute macht euch ein eigenes bild von jemanden, und und nich durch andere was euch gesgat wird! :verysad: