Lebensversicherung - Provisionen - Kündigung - Rendite

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lebensversicherung - Provisionen - Kündigung - Rendite

      Lebensversicherung: Provisionen und Abschlusskosten - Kostenausgleichsvereinbarung - Kündigungsmöglichkeiten
      Versicherern und Vermittlern von Kapitallebensversicherungen entgeht ein Teil der Provisionen und Abschlusskosten, wenn der Kunde zu früh kündigt.


      Für Versicherer und Vermittler sind fondsgebundene Lebensversicherungen ein gutes Geschäft. Sparer zahlen häufig drauf, denn von ihren Beiträgen gehen meist hohe Vermittlungs- und Verwaltungskosten ab. Der Rest wandert in einen oder mehrere Fonds, deren Entwicklung mitunter ungewiss ist.

      Heftig diskutiert wird eine Option, wenn Provisions- und Abschlusskosten - häufig mehrere Tausend Euro - auch gezahlt werden müssen, wenn der Vertrag schon früh wieder gekündigt wird.
      Und zwar dann, wenn ein separater Provisionsvertrag unterschrieben wurde, ohne es zu merken. ..... Und zwar dann, wenn der gesonderte Vertrag in den Unterlagen hinter dem blumigen Namen „Kostenausgleichsvereinbarung“ versteckt oder als zweiter Sparvertrag bezeichnet wird......

      Tatsächlich sind Provisions- und Abschlusskosten aber in der separaten Kostenausgleichsvereinbarung klar ausgewiesen.

      Kritisch wird es, wenn Versicherte diesen Vertrag nicht mitkündigen können und dann die volle Summe dennoch fällig wird.


      wdr5.de/fileadmin/user_upload/…ebensversicherung_NEU.pdf


      weitere Infos des WDR zu Lebensversicherungen unter
      http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2010/0823/download/WDR-markt-100823.pdf
      und
      wdr.de/tv/servicezeit/sendungs…kw46/1117/pdf/1117pdf.pdf
      und
      wdr.de/tv/servicezeit/sendungs…kw16/0421/pdf/0421pdf.pdf

      und
      Versicherungsvermittlerregister. Deutscher Industrie- und Handelskammertag

    • wer hat soviel Geld

      wer macht denn noch in Versicherung? Wer hat denn noch soviel Kohle, die er versichern müsste? Und fürs Alter vorsorgen, dann doch eher mit einer Rentenversicherung. Lebensversicherung ist doch nur noch was für die, die sich verschuldet haben, wegen Häuschen oder so und Alleinverdiener sind und das Häuschen den Nachkommen erhalten bleiben soll. Wo geht denn sowas noch?

      Gruß Kalle