Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-1 von insgesamt 1.

  • Hallo Community meine Frage ist, ob sich jemand mit dem § 51 ZPO auskennt Dieser § sagt in Abs. 3 folgendes aus: ...Hat eine nicht prozessfähige Partei, die eine volljährige natürliche Person ist, wirksam eine andere natürliche Person schriftlich mit ihrer gerichtlichen Vertretung bevollmächtigt, so steht diese Person einem gesetzlichen Vertreter gleich, wenn die Bevollmächtigung geeignet ist, gemäß § 1896 Abs. 2 Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Erforderlichkeit einer Betreuung entfallen …