Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Der Begriff der Sterbehilfe ist etwas weiter gefasst. Wenn, dann kaeme hier der Tatvorwurf der passiven Sterbehilfe in Betracht. Ich wuerde mich aber auf den oben genannten Artikel berufen und mit dem Arzt in Eurer Einrichtung dahingehend sprechen. Letzlich muss er sich mit der Betreuerin diesbezueglich auseinander setzen.

  • Hallo Herzdame, hat die aeltere Dame eine Patientenverfuegung? Das waere natuerlich am Besten. Und vielleicht hilft das hier weiter: BGH, Beschluss vom 8. 6. 2005 - XII ZR 177/ 03: "Die mit Hilfe einer Magensonde durchgeführte künstliche Ernährung ist ein Eingriff in die körperliche Integrität, der deshalb der Einwilligung des Patienten bedarf (vgl. Senatsbeschluß BGHZ 154, 205 = FamRZ 2003, 748, 750). Eine gegen den erklärten Willen des Patienten durchgeführte künstliche Ernährung ist folglich …

  • Hallo Zusammen, vorweg: wenn ich im falschen Thread bin, dann Entschuldigung! Ich kenn mich hier noch nicht genau aus... Ich bin seit ca. 9 Monaten Berufsbetreuerin und habe insgesamt in dieser Zeit 25 Betreute gehabt, wovon aktuell noch 17 da sind. Eigentlich läuft es den Umständen entsprechend gut, auch wenn ich oftmals mit Vielem hinterherhinke. Aber die Routine kommt stetig und damit die Erfahrung. Ich komme mit Folgendem nicht klar: Ich habe einen Betreuten, dessen Verhältnis zu mir sehr gu…

  • Danke für die Hilfe, Heinz!

    Leviathan - - Willkommen

    Beitrag

    Hallo Heinz, Vielen Dank für die wirklich Mut machende Antwort. In der Tat: es ist wirklich nicht so schlimm gewesen, wie ich es mir vorgestellt habe. Wirklich geholfen hat mir aber Deine Antwort deswegen, weil das Geschriebene mich so sehr zum Schmunzeln gebracht hat, dass schon im Vorfeld die Angst mindestens um die Hälfte reduziert war. Ich dachte, wer so schreibt, der weiss ganz genau, wovon er selbst und der Hilfe Suchende redet... Vielen lieben Dank! Leviathan (nun sollte ich mein Pseudony…

  • Hallo, ich wende mich an dieses Forum, weil ich hoffe, hier Hilfe bekommen zu können. Kurz zusammengefasst: Ich bin jetzt seit gut drei Monaten Berufsbetreuerin, habe mittlerweile schon den 10. Betreuten (ein Betreuter ist zwischenzeitlich verstorben, um die andere kümmert sich jetzt der Enkel) und heute habe ich vom Gericht ein Schreiben bekommen, wobach ich zur Verfahrenspflegerin ernannt werden soll. Im Internet habe ich erfahren, dass zumeist Anwälte damit betraut werden. Ich aber bin Geront…