Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-17 von insgesamt 17.

  • Liebe Mondstaub, ich wohne in Berlin, eine Fahrt mit der Bahn unter der Woche ist teuer und dauert Stunden. Der Friedhof ist auch nicht gleich am Bahnhof und wenn man sich da nicht auskennt, ist das schwer. Am WE ist es einfacher, auch wenn man da sehr früh los muss, aber besser, als in der Woche. Ein Auto habe ich nicht und könnte wohl in dem Fall auch gar nicht alleine fahren. Fahren kann mich niemand, müssen alle arbeiten, na wie es so ist. Also liebe Grüße von Hilflose

  • Das ist lieb, dass Du nachfragst. Termin ist nun am 10.10. um 8.00 Uhr, ich weiß nicht wie ich nach Rostock kommen soll für wenig Geld, es ist ja auch sehr früh von der Zeit her. Schaffe das alleine nicht. Der Sohn macht nun Ansprüche geltend und wollte auch das Handy haben, welches ich meinem Bruder gekauft hatte, der Vertrag läuft aber auf meinen Namen und das sperren käme 25,00 €. Nun habe ich es aber, durch die nette Sozialarbeiterin bekommen :-), da ich ja nachweisen konnte, das es meins is…

  • Hey Mondstaub, Stress kann ich momentan auch überhaupt nicht ab. war mit einer freundin bummeln und Kaffee trinken und über Gott und die welt reden wie man so schön sagt. Sie hat es aber zur Zeit auch nicht leicht, arbeitet beim Caritas. Melde mich die Tage. Morgen muss ich beim Bestatter anrufen und den Termin erfragen. LG Hilflose

  • Melde mich später, bin heute mal unterwegs - Kopf auslüften und auf andere Gedanken kommen. LG

  • So der Notar war ein ganz netter. Ich muss momentan das Erbe nicht ausschlagen, da der Sohn Alleinerbe ist und dann erst meine Mutter als nächstes Erbin sein kann und dann erst ich. Also würde ich dann aufgefordert werden Stellung zu nehmen und muss nun nicht innerhalb der 6 Wochen ausschlagen. Diese Info gab er mir kostenlos, fand ich echt super Ja, ich habe Leute mit denen ich darüber reden kann, aber mache es nicht so gerne, wühlt nur alles wieder auf. Muss es akzeptieren, das es ist, wie es …

  • Liebe Mondstaub, na das freut mich ja, dass Du wieder draußen bist. Habe auch mal eine Freundin in der Psychatrie besucht, die Angehörigen gingen nicht hin, war ihnen zu blöd in die geschlossene zu gehen. Also entweder man ist befreundet oder verwandt oder nicht. Habe sehr oft versucht den Kontakt zu meiner Mutter wieder aufzubauen, ging aber nie gut, wenn nur eine Seite will macht das keinen Sinn. Habe auch ihre sinnlosen Beschimpfungen satt und nur sie hat gelitten aus ihrer Sicht, dabei habe …

  • Liebe Mondstaub, na ich hoffe Du bist schnell wieder draussen. Sind wohl wirklich Probleme mit Deiner Betreuerin da. Drück Dir die Daumen. LG Hilflos(e)

  • Macht ja nichts *lach*. Das ist ok, das Du mir morgen schreibst, ist schon spät. Gute Nacht. LG Hilflos(e)

  • Ich bin weiblich Weil Du immer schreibst lieber Hilflos, hätte mich wohl eher Hilflose nennen sollen. Ach ja, die lieben Betreuer(in) sind manchmal nicht einfach. Meine Mutter lebt noch, es besteht aber kein Kontakt, sie brach ihn ab. sie hätte nach dem Tod meines 1.Bruders und Vaters professionelle Hilfe gebraucht, doch nahm sie nicht an. Das mit dem Erbe ausschlagen ist gar nicht so einfach, bin seit gestern dran. Brauche ja eine Sterbeurkunde und die habe ich nicht. Amtsgericht macht es nicht…

  • Liebe Mondstaub, na dann gute Besserung, nimm Dir die Zeit, die Du brauchst. Streß ist meistens leider nie gut, da es selten der positive Streß ist. LG Hilflos

  • Alles klar bei Dir ? Weil Du Dich noch nicht gemeldet hast. LG Hilflos

  • Danke für die liebe Antwort. Ich weiß wie der Sohn heißt und wann er geboren ist, aber mehr nicht, mein Bruder war mit der Frau nicht verheiratet und sie hat den Kontakt immer untersagt, nun ist er zwar auch bereits 25 und hätte ja alleine die Wahl, die wer weiß, warum er keinen Kontakt sucht. Eigentlich traurig, wenn wir uns nun unter diesen Umständen kennen lernen. Bin am überlegen, ob es auch ein Unterschied zwischen einer Bestattung vom Ordnungsamt oder Sozialamt eingeleitet gibt ? Danke für…

  • Danke Dir für die lieben Worte Mondstaub. Freue mich auf Deine weitere Antwort. LG Hilflos

  • Nach dem ich nun alles versucht habe abzuarbeiten, damit mein Bruder wieder nach Berlin kann, ist er leider verstorben und ich habe es nicht mehr geschafft ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Der Betreuer war bis zuletzt leider nicht wirklich eine Hilfe. Am Sonntag bin ich noch zu meinem Bruder gefahren, er war in der Palliativpflege. Einen Transport nach Berlin hätte er nicht mehr überstanden. Ich weiß aber, das der Verstand siegen muss und das Herz hinten ansteht. Für ihn war es eine Erlösung, so t…

  • Danke Dir Heinz, Du bist eine große Hilfe für mich und ich fühle mich nicht mehr mit dem Problem so alleine gelassen. Wenn der Betreuer mehr mitspielen würde, wäre es eine Erleichterung, doch der sieht einen zu Betreuenden weniger, wenn mein Bruder nach Berlin geht, das wird es wohl sein. Gruß aus Berlin

  • Hallo Heinz, lieben Dank für die nette Begrüßung und den hilfreichen Tipps, werde diese versuchen abzuarbeiten. Mein Bruder kann also keinesfalls mit dem PKW oder so abgeholt werden. Er müsste schon mit einem Krankentransport transportiert werden. Entscheidungsfähig ist er noch, doch so fehlt ihm halt die Kraft auch alles durchzusetzen und er nimmt einwenig hin, was der Betreuer sagt, welcher vom Gericht eingesetzt wurde - Berufsbetreuer. Stehe mit dem Thema ja zum Glück wirklich nicht alleine d…

  • Hallo, ich bin neu hier und weiß auch nicht, ob ich nun in der richtigen Rubrik bin. Na ich versuche es einfach mal. Mein Bruder (60) ist an Krebs erkrankt und liegt nun noch (seit 2,5 Monaten) im Krankenhaus. Er muss leider in ein Pflegheim - kann derzeit noch nicht aufstehen, wird gewindelt etc. Es wurde recht schnell ein Betreuer eingesetzt, da ich nicht im selben Bundesland lebe wie er. Der Betreuer ging dann einen Tag später in den Urlaub. Was ich regeln konnte, habe ich geregelt. Mein Brud…