Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 57.

  • Freunden beistehen

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    Hi Heinz, du hast mal gelegentlich hier was ins Forum gestellt. Fand ich gut und oft nützlich. Ich hörte von dieser Sendung und hab nachgeschaut. Fand ich interessant. Vielleicht interessiert es ja auch andere. Bis neulich. Mairin wdr5.de/sendungen/leonardo/ser…e/krankenbeistand100.html Service Psychologie - Kranken Freunden beistehen: "Kopf hoch!" reicht nicht Von Ingeborg Sahm Je älter man wird, desto häufiger wird ein guter Freund oder eine Freundin auch einmal schwer krank. Sätze wie "Kopf h…

  • Trauma

    Mairin - - medizinische Versorgung und Gesundheit

    Beitrag

    hallo ihr beiden, wir haben bereits manches Kind mit dem wir arbeiten und erleben deren Eltern oder auch Großeltern oder sonstige Verwandte, die mit Erlaubnis der Sorgeberechtigten die Kinder abholen, dass dort bereits Traumatisierungen stattgefunden haben müssen. Zum Glück ist die Zahl derer mit dubiosen blauen Flecken oder sonstigen Anzeigen von Gewalt oder Vernachlässigung relativ selten, aber im Kollegium haben wir immer wieder Diskussionen, was wir wahrnehmen und welche Vermutungen wir habe…

  • selbst betroffen

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    Mein Namensmonat ist nicht gerade sonnig. Hallo Heinz, deine Worte haben mich berührt. Es ist so. Ich erlebe es auch so mit meiner Mutter und ihrem Enkel, meinem Neffen. Ich bin da etwas außen vor, kann mich mit der Rolle Kind noch ganz gut arrangieren, auch wenn es meinen Mann manchmal annervt. Ist ja auch immer nur für paar Stunden. Und dann sind wir wieder weg oder wenn ich mit meiner Mutter telefoniere, gehe ich dann aus dem Zimmer. Geht schon. Ich hab lange gebraucht, mich zu entscheiden, w…

  • Möchte mich vorstellen

    Mairin - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Miriam, schön auch eine 'Angehörige' hier zu finden. Ich schreibe nur gelegentlich hier im Forum. Ich betreue per Vollmacht meine Eltern. Geht noch ganz gut. Wir versuchen das ohne das Gericht sondern mit privater Betreuungsvollmacht. Bislang geht es ganz gut. Sie können noch einiges selbst. Aber manchmal ist es auch recht nervig, für sie wie für mich. Sie regen sich wegen Kleinigkeiten auf und fordern meine Geduld. Aber wir wissen ja nicht, wie wir mal sein werden und wer mit uns mal nach…

  • hallo Heinz, war zwar schon bekannt, aber dennoch hilfreich der Artikel und die Übersicht. Es wurde mitunter auch Zeit. Die Bürokratie ließ oftmals zu wünschen. Ich hoffe nur, dass sich auch inhaltlich also real etwas ändert und es nicht nur Sprechblasen sind. Es geht ja nicht nur um die Kinder, es geht auch um uns, Kindergärten, Tagesgruppen, Wohnheime, Absprachen, Zustimmungen, und dgl. und indirekt dann auch wieder um die Kinder und Jugendlichen. Wir werden sehen. Gruß Mairin

  • Eine neue aus Bayern

    Mairin - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Bettina, bin eben über deine Beiträge gestolpert. Wie ist es gelaufen? Wird sich das für dich ergeben, wie es dir gefällt? Ich wünsch es dir. Mairin

  • hallo, was ich ja nicht verstehe ist, dass eine größere Wohnung für den Vater bei Umgangsrecht zugebilligt wird, wenn es regelmäßig ist, aber wie hier die andere Entscheidung mitgeteilt wird, der Mutter mit Kindern im Vorschulalter keine eigenen Kinderzimmer, was ja bedeuten würde, dass die Wohnung dann auch größer wäre. Ist das wieder Männer-Recht oder wie? MArin

  • hallo Heinz, ich kann das nur bestätigen - die wenigsten Senioren und Seniorinnen trinken die erforderliche Menge von min. 2 Litern pro Tag. Oft wird angenommen, die würden ja nicht mehr so viel Schwitzen und bräuchten deshalb auch nicht soviel. Von wegen. Ich habe es mehrfach erlebt, als dann verstärkt darauf geachtet wurde, der Opa dann wieder mehr verstand und sich auch besser verständlich machen konnte. Aber stetig zu trinken verlangt nach Pflege und Zeit und an beidem wird oft gespart. Wer …

  • Rechnungen

    Mairin - - Sorge um Finanzielles

    Beitrag

    hallo Ria, Heinz schrieb" reichen Rente, Pflegegeld und Pflegewohngeld für die Heimkosten nicht aus - was das Heim dir natürlich belegen muss," das kann ich nur bestätigen und deiner Aufmerksamkeit empfehlen. Wir hatten über Jahre hinweg meine Oma im Altenheim. Da die Pflegesätze sich stetig änderten, mussten die Rechnungen stets nachberechnet werden. Da war kaum eine Rechnung, die stimmte. Sollte dein Vater Selbstzahler sein bzw. du über die Zahlungen vom Konto deine Vater wachen, dann sei sehr…

  • Pflegenotstand

    Mairin - - weitere Gruppen

    Beitrag

    toller Hinweis. Danke Heinz Marin

  • persönliches Budget - Frage

    Mairin - - Aufgabenkreise

    Beitrag

    hallo Peter, hallo Heinz, ich kenne eine Frau, die ist durch Parkinson in fortgeschrittenem Stadium an den Rollstuhl gebunden und nicht mehr in der Lage, sich selbst zu versorgen. Sie hat Pflegestufe 2. Aber sie wird betreut von 2 Frauen aus einer türkischen Familie, sind Schägerinnen, die sich in der persönlichen Betreuung abwechseln. Das heißt, lediglich am späten Abend ist mal für 3 Stunden niemand bei der Betreuten. Ansonsten rund um die Uhr. Die Betreute bezieht Pflegegeld und ist vermögend…

  • Barfuß auf Nacktschnecken

    Mairin - - Welt der Filme

    Beitrag

    ein Beispiel, dass 'Verrückte' nicht nur defizitär gesehen werden sollen, sondern durch ihr Anderssein die 'Normalos' herausfordern und sie beschenken. Und es geht um ein Annehmen und Selbst finden, ein 'back to the roots', mehr Natürlichkeit und Natur. Es ist auch eine Geschichte von Schwestern. Erinnerte mich etwas an Rainman mit Dustin Hoffmann und Tom Cruise. Wer mehr über den Film erfahren möchte bevor sie oder er ihn sich anschaut hier kino-zeit.de/filme/barfuss-auf-nacktschnecken Mairin

  • hallo Heinz, ich weiß ja nicht, ob es Motivation ist oder nur Hormone? Es ließe den Schluss zu, dass die Männchen, also bei den Schmetterlingen, recht triebgesteuert sind. Und wenn sie nicht zum Zuge kommen, dann eher depressiv gestimmt sind. Und was sagt uns das? Welche Schlüsse ziehst du daraus? Meinst du bei Männern ist es nicht viel anders? Entweder Macho oder Luschi? Ist wohl eher Psychologie für den Hausgebrauch, oder? Mairin

  • Diagnose

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    hallo Heinz, was heißt hier psychische Störung? Was sind Auffälligkeiten und wem fällt was auf und warum? Es gibt Kinder, die sind eher ruhig und schüchtern. Das fällt uns auf. Ist das schon eine psychische Störung? Wir fragen schon mal nach und finden auch Erklärungen. Ist das dann schon eine Diagnose? Welches Kind ist wann normal? Du hast natürlich Recht, dort wo vergleichweise Sprachstörungen, motorische Auffälligkeiten, Minderleistungen im Lesen oder Rechnen, aber es gab und gibt auch Späten…

  • Überhang an Frauen

    Mairin - - weitere Gruppen

    Beitrag

    hallo, es gibt ja noch Berufe, wo Männer dominieren und wo Frauen dominieren. Im Bereich Soziales, besonders Kindergarten, aber auch Tagesgruppen und dgl., herrschen zweifelsfrei Frauen vor. Mich würde mal interessieren, wie das bei Betreuern und BetreuerInnen steht. Die Vergütung scheint ja da wohl gleich zu sein. Aber sind in der Sparte auch mehr Frauen als Männer tätig? Oder hält es sich in etwa die Waage? Ich kann mir auch vorstellen, dass bei manchem Klientel eher Männer gefragt sind. Ich d…

  • Erfahrungen mit Pflegedienst

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    hallo, welche Erfahrungen habt ihr mit Pflegedienst? Ich habe jetzt zwei durch. Bei dem einen wechselte ständig die Mitarbeiter. Wenn ich dem einen etwas erklärte, wusste es der oder die am nächsten Morgen nicht und ich fing wieder von vorne an. Dann die Frage der Unterschrift unter die Stunden. Mein Vater unterschreibt alles, vor allem wenn er nett drum gebeten wird. Aber ob die Zeiten auch eingehalten wurden, bekommt er doch nicht mit. Ich hab aber auch nicht immer Zeit. Und dann die Haushalts…

  • praktisch

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    hallo heinz, sicherlich kann man und muss man es auch mal verallgemeinern, aber im Einzelfall sieht das doch immer wieder anders aus. Vor allem, wenn es einen selbst betrifft. Da gibt es die Demenz ansich, doch wenn es den eigenen Vater betrifft. Ich habe noch soviele Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend mit ihm - und auch ohne ihn, wo ich ihn vermisst habe oder wo wir uns nicht verstanden haben. Und jetzt verkehrt es sich langsam. Nun wird er immer mehr von mir abhängig. Er wird alt und sc…

  • Lebenserfahrung

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    hallo Heinz, zum Glück haben wir erst Kinder ab 3, aber sind beim Umbau für U3. Was da für Gelder bewilligt werden - das hat manche Familie nicht zu Hause. Und preiswerter und praktischer darf es nicht sein - Gesetz. Bin mal gespannt, wie sich das anlässt. Jedenfalls haben wir auch mit den Älteren schon mal unsere Not. Fängt manchmal schon morgens an, wenn sie gebracht und abgegeben werden. Und dann je nachdem, ob schon in den ersten Jahren verunsichert oder behütet aufgewachsen - merkste sofort…

  • Missbrauch

    Mairin - - Welt der Filme

    Beitrag

    ich bin auch gespannt auf den Film. Wir haben auch so ein paar Eltern, die von ihren Kindern bzw. von ihrem Kind immer mehr verlangen. Am liebsten würden sich vor der Geburt schon den Kindergartenplatz reservieren und mit dem Kindergartenplatz die Anmeldung zur weiterführenden Schule. Oder das Kind soll ganz besondern musizieren oder sportlich sein. Ich finde darin auch einen Missbrauch der Kinderseele. Nicht viel anders ist doch auch der Quatsch mit dem Gymnasium in 7 statt 8 Jahren. Wo haben d…

  • plausibel

    Mairin - - Angehörige

    Beitrag

    hallo Heinz, hab den Beitrag erst jetzt gesehen. also bei unseren Kindern können wir recht treffsicher vermuten, weshalb manche Albträume haben. Wenn ich höre, dass manche Kinder schon mit 4 oder 5 einen eigenen Fernseher in ihrem Zimmer haben, da graust es mich. Oder aber sie schauen, was auch die Eltern oder älteren Geschwister sehen und für Kinder echt noch nichts ist. Zum Beispiel die Harry Potter Filme. Kinderkram. Von wegen. Und wenn dann noch zuhause keine rechte Begleitung oder Fürsorge …