Suchergebnisse

Suchergebnisse 61-80 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • vielen Dank für die Info. Dir weiterhin viel Glück und Erfolg mit dem Anbieter. Du hast Recht, ein gewisses Misstrauen ist immer von Vorteil. Wie schnell sich das Blatt ändern kann sieht man ja bei eon und RWE. Besten Gruß Heinz

  • 27. Westdeutscher Betreuungsgerichtstag Wahrung der Würde alter Menschen Dienstag 18.02.2014 14-18 Uhr evangelische Fachhochschule Bochum Immanuel Kant Str. 18-20 44803 Bochum bgt-ev.de/fileadmin/Mediendate…/West-BGT/27_Programm.pdf weitere Informationen unter bgt-ev.de/west-bgt.html

  • Hallo Anna-Bella, das ist mir nicht bekannt, dass dem Betreuten mitgeteilt wird, wer den Antrag gestellt hat. Sollte es zu einer persönlichen Anhörung kommen, kannst du immer noch dem Richter oder der Richterin den Tipp geben, es nicht zu thematisieren. Ich denke, die kennen das und haben Verständnis dafür. Du kannst aber noch eins tun, nämlich den Haus- und Vertrauensarzt deiner Mutter um eine Stellungnahme bitten. Dann geht das Verfahren etwas schneller. Ohne dieses Attest wird das Gericht ers…

  • hallo Anna-Bella, die Bestattungsvorsorge ist ein ganz defiziles Unterfangen. Ich kenn mich da recht gut aus, weil ich vieles arrangiert habe. So habe ich bislang auch immer für den Bestattungsvorsorgevertrag plädiert, eben um für die Betreuten bzw. Klienten die gewünschte Bestattung sicher zu stellen. Oftmals verhält es sich nämlich anders: da gibt es eine Sterbegeldversicherung und die Betreuten werden noch zu Lebzeiten sozialbedürftig, oft im Zusammenhang mit Heimkosten. Dann kann die Kommune…

  • hallo Berb, je nachdem, wie lange du im Angestelltenverhältnis warst, hast du Anspruch auf ALG I und das bestenfalls ein Jahr lang. Du kannst aber auch das ALG in ein Übergangsgeld umwandeln lassen. Hat für dich erstmal keine Konsequenz, wird wohl aber bei der Agentur für Arbeit aus einem anderen Topf finanziert. Bist ja dann nicht mehr arbeitssuchend. Ich habe es so gemacht, war in ähnlicher Situation, dass ich erst einmal ALG bezog und habe mich beruflich orientiert, Fortbildungen gemacht und …

  • Die verschiedenen Versicherungen

    Heinz - - Versicherungen

    Beitrag

    hallo BerB, wie auf der Seite vermerkt ist es eine Sammel-Vermögensschadenhaftlichpflicht "für nicht in rechtlich selbständigen Vereinigungen organisierteehrenamtlich Tätige" Ich würde mich aber erkundigen, wer den Beitrag zu entrichten hat. Doch nicht von der spärlichen Jahrespauschale noch der Betreuer? Das kanns ja wohl nicht sein. Also wohlmöglich dann das Gericht als Auftraggeber. Schließlich gibt es ja auch eine Gemeindeunfallversicherung für Ehrenamtliche, wenn sie in Ausübung ihrer Tätig…

  • Bin neu hier

    Heinz - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Berb, ich hab dir hier Vertretung im Urlaubs- und Krankheitsfall für Berufsbeginner geantwortet Gruß Heinz

  • hallo BerB, ne das Gericht ist in solchen Fragen wohl eher wenig hilfreich. Um Vertretung für Urlaub und im Krankheitsfall muss mann-frau sich schon selbst kümmern und da gilt auch die alte Weisheit - trau, schau, wem. Die Berufsbetreuer sind ähnlich wie Lehrer auch nicht homogen, sondern mitunter recht nickelig bis neidisch oder gehässig. Ich habs erlebt, dass eine Kollegin eine andere richtig gemobbt hat, bis sie aufgeben musste. Oder auch Regressverfahren untereinander sind nicht ausgeschloss…

  • hallo Interessierter, ist das Leben logisch? Ich habe im Studium lange damit gehadert, dass auch das Recht nicht unbedingt logisch ist. Nicht einmal der Aufbau, geschweige denn die Anwendung. Wie ich erwähnte - die Absicht des Gesetzgebers 1991 war ehrenhaft und wohlwollend. Dann wurde es aber dem Staat recht teuer und so wie andere Haushalte konsolidiert werden müssen, musste auch im Betreuungswesen gespart werden. Heißt, letztlich nicht mehr soviele Betreuer und deren Verdienst gedeckelt. Doch…

  • Nach drei Monaten Verfahrenspfleger-HILFE!

    Heinz - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Leviathan, herzlich willkommen im Forum. Bei deinem Alias wurde ich stutzig. Mir kam er schon mal unter. Dank Google fiel es mir aus Schulzeiten ein: Thomas Hobbes de.wikipedia.org/wiki/Leviathan_%28Thomas_Hobbes%29 Und kann das nicht schon die Antwort auf deine Frage sein? Du möchstest dein Problem meistern und überwinden und sehnst sich nach den Kräften des Ungeheuers? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber dass du dir diesen alias gabst, kommt ja nicht von ungefähr. Nun, du hast in den…

  • Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage s.u. sende ich Ihnen die Einladung zur Weiterbildungsveranstaltung des IRÖB erneut, da wir noch freie Plätze zur Verfügung haben. Thema: BWL für Berufsbetreuer - Konzertierte Termin-, Touren- und Finanzplanung Datum: 14.02.2014 Ort: Chemnitz Bei Interesse melden Sie sich bitte rechtzeitig an. Wichtig: Bitte geben Sie stets Ihre Adressdaten sowie Ihren Zahlungswunsch (siehe Anhang – Einladung) an. Mit freundlichen Grüßen Michaela Schulz ---------------…

  • das zweite Mal

    Heinz - - weitere Gruppen

    Beitrag

    hallo allseits, mit dem zweiten sieht man besser - hieß es. Kennt noch jemand diese Werbung? Und mit dem zweiten Fall sieht mann-frau auch klarer? Sicher, der Richter und die Richterin ist dann schon bekannt, vielleicht auch mehr als nur der Name und Kontakt hatte man mit der einen oder anderen Rechtspflegerin auch und im Betreuungsgericht kennt man sich auch aus und verläuft sich nicht mehr und muss auch nicht mehr fragen. Aber als fit in Betreuungen will sich dann noch niemand nennen. Kann man…

  • der erste Fall

    Heinz - - weitere Gruppen

    Beitrag

    ich würde mich hier gerne mit noch jemanden über den ersten Fall austauschen. Jeder und jede erlebt das erste Mal.... anders. Nun ja, eine erste Betreuung wird sicherlich nicht ganz so aufregend sein, wie das erste Date. Aber spannend ist es dennoch. Betrachten wir doch die Situation mal aus der Meta Ebene - da will jemand für einen anderen oder eine andere tätig werden. Und auf der anderen Seite ist da jemand, der oder die Hilfe benötigt - ganz objektiv, wurde vom Gericht festgestellt. Es gab e…

  • hallo Interessierter, ich verstehe dich so, dass du mit dir noch nicht ganz einig bist, ob du einer Betreuung zustimmen sollst oder nicht. Ich vermute aber, dass du schon deine Probleme siehst und meinst, dass dir geholfen werden sollte. Du hast wohl aber Bedenken, wie dann das Verhältnis zwischen Betreuer oder Betreuerin zu dir sich entwickelt. Deine Befürchtung ist, dass du dann wie von Eltern bevormundet würdest, richtig? Nun, oftmals sieht die Realität anders als, als es im Gesetz steht bzw.…

  • Hallo

    Heinz - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Interessierter, auch meinerseits herzlich willkommen. Ich wünsche dir, dass hier alle deine Fragen eine für dich zufriedenstellende Antwort findet. Zum Thema Notwendigkeit einer Betreuung und Verhältnis zum Betreuer/in findest du hier Näheres ist eine Betreuung nötig und wie ist das Verhältnis zum Betreuer herzlich Heinz

  • der erste Fall

    Heinz - - weitere Gruppen

    Beitrag

    mir fiel auf - meine Gedanken betrafen ja zunächst nur das Kennenlernen und weniger, was danach kam bzw. getan werden muss. Also - alsbald nach dem Beschluss kommt dann die Aufforderung vom Gericht, die Bestellungsurkunde abzuholen. Da werden dann auch Fragen gestellt, ob man denn vorbestraft sei und dass innerhalb eines Monats der allgemeine und der Vermögensbericht ( beim Aufgabenkreis Vermögenssorge) zu erstellen sei. Bei der Gelegenheit habe ich dann den Einblick in die Akte erbeten und gefr…

  • der erste Fall

    Heinz - - weitere Gruppen

    Beitrag

    hallo allseits, Sternenfee gab das Stichwort - der erste Fall und es mag auch schon mal zum Schlottern der Beine führen, war mir auch passiert. Was geht einem durch den Kopf, wenn man sein Einverständnis für den Fall gab? Es war nur ein kurzes Telefonat, ob ich denn noch Kapazitäten frei habe und um wen es sich im Groben handele und welche Probleme zu bewältigen wären. Nun denn. Es war oft ein Überraschungsei. Manchmal hörte es sich schlimmer an, als es dann tatsächlich war. Es kam aber auch vor…

  • Die Neue

    Heinz - - Willkommen

    Beitrag

    hallo Sternenfee, auch meinerseits herzlich willkommen im Forum. Ich wünsch dir eine informative und unterhaltsame Zeit, wenn du dich einklickst. Das ist so mit dem Rat - aufs Gradewohl ist schwerlich was zu raten. Dennoch wage ich das Unmögliche und hoffe, es ist was für dich dabei. Unter der erste Fall hab ich ein paar Gedanken zusammen gefasst. viel Erfolg und Hals und Beinbruch oder wie der Rheinländer sagt - is noch immer joot jejangen un et kütt wie et kütt Heinz

  • hallo hps-hp, an welche Versicherung hast du da gedacht? Krankenversicherung, privat oder freiwillig gesetzlich, oder die Berufsunfallversicherung oder die Vermögensschadenhaftpflicht? Es gibt viel, an das ein Betreuer eine Betreuerin denken muss. Auch eine Insassenunfallversicherung ist nicht verkehrt, da es schon mal vorkommt, den oder die Betreute im eigenen Pkw zu kutschieren. Also woran hast du gedacht? Gruß Heinz

  • Hallo wer kann helfen?

    Heinz - - Willkommen

    Beitrag

    hallo hps-hp herzlich willkommen im Forum. Dir wünsche ich eine angeregte, unterhaltsame und informative Lektüre von Beiträgen. Deine Anfrage beantworte ich in der Rubrik Versicherung Betreuer. Gruß Heinz