Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 142.

  • Moin, schade, ich hatte auf eine Antwort von Gunnar gewartet. Son ähnlichen Fall hatte ich auch schon. Da hat man dann schon mal den Kaffee auf. Von Dankbarkeit noch nicht gehört? Aber meistens sind es nicht mal die Betreuten, die rumzicken, sondern irgendwelche Oberschlauen, ob Angehörige oder Anwalt oder auch schon mal ein Kollege, der dann die Angelegenheit ganz anders betrachtet und nichts Besseres zutun hat, als seinem Vorgänger eine reinzuwürgen. Mit der Solidarität unter Kollegen ist es o…

  • Trauma

    Kalle - - medizinische Versorgung und Gesundheit

    Beitrag

    Moin Heinz, bin lange nicht mehr hier gewesen. Die Arbeit und auch Privates. Hier hat sich einiges getan. Das mit den traumatischen Störungen beschäftigt mich derzeit auch. Mich würds nicht wundern, wenn alle meine Klienten und vermutlich andere Betreute nicht minder irgendwie derart gestört sind. Und das stört mich an den dem Thema, es lässt sich nicht richtig gegrenzen. Wenn ne Alkoholikerin im Delir war - ist das für sich traumatisch? Vermutlich doch. Und manche saufen trotzdem weiter. Ein an…

  • böse Betreuer - Aufhebung der Betreuung

    Kalle - - weitere Gruppen

    Beitrag

    nu, da ich dieses Thread aufgemacht habe, will ich dazu noch paar takte sagen. ich erlebe es auch immer wieder, dass betreute unzufrieden sind. das liegt wohl in der natur der sache. betreuung ist für keinen mehr ein spaß. die gerichte sind überlastet und personal wurde abgebaut. überall herrscht sparzwang. es heißt sogar, dass die notwendigkeit für betreuungen gut geprüft werden soll. also nur für alkoholabhängigkeit oder verschuldung gibts keine betreuung mehr. dafür gibts andere hilfen wie sc…

  • hallo Affenjunge, hallo Heinz, du hast paragraphenmäßig jetzt nur das Verhältnis zwischen Gericht und Betreuer von wegen Auftrag, Geschäftsführung, Betreuung, Vertretung betrachtet, wobei der Auftraggeber bekanntermaßen der Betreute ist und nicht das Gericht. Das Gericht erkennt nur eine öffentliche Not und die Notwendigkeit der Hilfe. Abgerechnet wird zunächst mit dem Betreuten und nur wenn der nicht kann, dann über die Landeskasse. Wollte das nur mal erwähnt haben. Doch eigentlich wollte ich n…

  • Betreuung von einem Ehepartner

    Kalle - - weitere Gruppen

    Beitrag

    bei der Gelegenheit hab ich mal 'ne Frage. Vielleicht könnte mal jemand berichten, wie er oder sie es handhabt bei einer Betreuung von einem der Ehepartner. Und der andere Ehepartner kann oder will die Betreuung nicht führen. Beide haben aber ein Einkommen. Wie handhabt ihr das, wenn der andere Ehepartner, also der nicht betreute, nicht gerade kooperativ ist? danke vorab Kalle

  • nachdem wiedermal das Thema Aufhebung der Betreuung ausführlichst diskutiert wird, will ich nochmal auf die andere Seite hinweisen. Es ist ja nicht so, als wenn jeder gleich unter Betreuung gestellt wird, dem es mal schlecht geht oder der Probleme hat. Dann würden die Gericht kollabieren und halb Deutschland bestünde aus Betreuern und Betreuten. Vermutlich würden dann Betreuer sich gegenseitig betreuen. Also, es wird sehr wohl geprüft, ob eine Notwendigkeit besteht. Und ob diese Notwendigkeit ku…

  • Betreuer - Forum

    Kalle - - Deine Meinung

    Beitrag

    hallo Mondstaub, dein Beitrag ist ok. Was mich nur annervt ist, dass hier ständig über Betreuer geschrieben wird, die scheinbar alles falsch machen oder gar nichts machen. Dem ist nicht so. Nur weil wir bis zur Halskrause und darüber hinaus Arbeit satt haben, die vergleichweise - nehmen wir eine Meisterstunde eine Handwerkers - unterbezahlt ist, und deshalb kaum Zeit haben, hier auch noch zu posten, heißt das nicht, dass alle Betreuer so sind. Wir müssen uns nicht für unsere Arbeit rechtfertigen…

  • Betreuer - Forum

    Kalle - - Deine Meinung

    Beitrag

    hallo Heinz, hab mal deine letzten Beiträge gelesen. Ich bin irgendwie irritiert. Ich denke, das hier ist ein Forum für Betreuer. Ich hab ja nichts dagegen, dass auch Betreute hier schreiben. Ist sicherlich auch für uns Betreuer oftmals hilfreich zum Nachdenken. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass du in deiner Haltung gegenüber Kollegen oder aus deiner Sicht Ex-Kollegen doch recht einseitig bist. Sicherlich gibt es Kollegen und auch Kolleginnen, mit denen würde ich auch nicht zusammenarbei…

  • Vergleiche

    Kalle - - Betreute und BetreuerInnen

    Beitrag

    hallo Momo, ich möchte dich verstehen, dass es doch zumindest verständlich ist, zu explodieren und sich Luft zu machen, zu hassen, zu streiten oder dgl. Meine Erfahrungen sind andere, sowohl konkret wie auch theoretisch. Überall dort, wo sicherlich im Nachhinein verständliche Reaktion auch Missachtung, Misshandlung oder dgl. dann was passiert ist, wurde es immer schlimmer. Der Missbraucher oder Misshandler fühlt sich seinerseits berechtigt, noch stärker zuzuschlagen, wenn sich das Opfer wehrt. U…

  • Aufenthalt Bestimmung

    Kalle - - Aufgabenkreise

    Beitrag

    hallo Heinz, hallo allseits - verehrte Kolleginnen und Kollegen - ich hatte mal wieder Anlass über das besagte Aufenthalt Bestimmungsrecht zu stolpern. Es geht nicht um die zwangsweise Unterbringung. Es geht z.B. um Kurzeitpflege, Wohnung bleibt erhalten, also ist keine klassische Wohnungsangelegenheit. Oder um Kur oder dergleichen. Praktisch, wenn Betreute einverstanden ist, dann lässt sich vieles vorbereiten, unterschreiben und als eigener Wunsch der Betreuten vermitteln. Was aber, wenn eher a…

  • Frust mit Betreuten

    Kalle - - Betreute und BetreuerInnen

    Beitrag

    hallo Momo, da hast du volkommen Recht. Solche Überlegenheit fällt nicht vom Himmel, das will erlernt und immer wieder trainiert sein. Entscheidend ist, was man will. Ich kenne Leute, die wollen sich immer wieder aufregen. Die machen damit natürlich auch vieles kaputt. Die wollen sich gar nicht mäßigen. Die begreifen es aber nicht, dass sie damit sich und andere schädigen. Wohin mit der Wut? gute Frage. Mancher geht joggen oder koppt auf einen Sandsack ein oder hackt Holz. Andere gehen singen od…

  • Frust mit Betreuten

    Kalle - - Betreute und BetreuerInnen

    Beitrag

    hallo Momo, heute lass ich auch öfters den Anrufbeantworter laufen. Wenn es brennt, gibt es Notdienste. Als Betreuer muss man nicht rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Aber wie es andere halten, die sich praktisch gar nicht um ihre Betreuten kümmern, finde ich auch nicht richtig. Aber es gibt halt überall solche und solche und noch andere. Ob bei Betreuten oder Betreuern oder sonstwo. Wichtig ist, dass man sich selbst nicht durch negative Erlebnisse die Sicht vernebeln lässt. Hab heute morgen …

  • hallo Kunigunde, " Es kann ja, wie gesagt, einfach nicht angehen, dass ein einzelner Mensch sich so aufführt. Vor allem hatte jeder echt Angst, dass was passiert." Sorry, du irrst. Es kann sehr wohl angehen. Hatte mal einen Betreuten, auch schwerer Akoholiker und Raucher. War schon auf der Couch eingeschlafen, erste Brandflecken, hatte in der Küche im Suff die Thermoskanne auf den Elekroherd gestellt und diesen angemacht, um den Kaffee aufzuwärmen, sodass das Plastik der Kanne schmolz. Dann hatt…

  • hey Heinz, hättest es auch rücksichtsvoller formulieren können. Zuversichtliche junge Mutter derart zu desillosionieren - schließlich gibt es immer noch Berufsanfänger. Die brauchen ihre Zeit, ok. Aber das ist ja nicht ganz aussichtslos, von wegen Glaskugel und Casino. Anderswo ist es auch nicht einfacher, ob in einer Castingshow oder im Studium oder auf dem Arbeitsmarkt. Auf eine Stelle kommen so und soviele Bewerber. Also, warum nicht auch Berufsbetreuer? Man muss halt nur timen können und die…

  • Nutzen?

    Kalle - - Berufsverband

    Beitrag

    hallo allseits, aber so ganz verstehe ich die Notwendigkeit einer beruflichen Organisation nicht. Zum einen gibt es eine Heer von ehrenamtlichen Betreuern, die ihre Betreuung (meistens halt nur von Angehörigen) ohne jede Vereinsmeierei leisten. Und was tun die mehr oder weniger als Berufsbeteuer? Im Gegenteil, ich stelle fest, dass die in ihrer Beziehung weit mehr leisten, als ein Profi zu leisten in der Lage ist. Zum andern gabs ja mal ne Gesetzesänderung vor 6 Jahren. Was haben die Berufsverbä…

  • Moin, eins will ich mal klar stellen, Männer sind auch nur Menschen. Mag ja sein, dass das eine oder andere Exemplar eher unterleibsgesteuert ist, wobei die Fortpflanzung wohl eher nachrangig ist zu den bloß lustbetonten Motiven. Aber solche Exemplare finden sich unter den männlichen wie bei den weiblichen. Auch die sind nicht alle samt und sonders 'vernünftig' und entscheiden rational. Wobei es bei den weiblichen Exemplaren wohl mehr emotional und intuitiv Handelnde gibt, als bei den männlichen…

  • Freitod

    Kalle - - kontrovers

    Beitrag

    hallo Schmetterling, danke für deine persönliche Schilderung. Ich sehe das so ähnlich. Fühle und erkenne, dass viele sich dem verschließen wollen. Jetzt ist es eine Sache, es für sich selbst klar zu machen, wobei ich auch annehme, dass manche/r in der jeweiligen Situation schon anders denkt und fühlt, als Jahrzehnte zuvor und wohlmöglich noch bei bester Gesundheit. Die Ansicht mancher Ärzte von der Willensänderung ist nicht völlig abwägig. Und dann gibt es natürlich die Mahner, die einen soziale…

  • Freitod

    Kalle - - kontrovers

    Beitrag

    Moin, ich will mal eine Diskussion anstoßen, tut sich ja sonst nicht viel hier. Gunter Sachs hat sich das Leben genommen - bevor er starb - war er ein Lebenmann und als die Krankheit fortschritt, machte er seinem Leben ein Ende. Das darf nicht sein. Meinen manche. Wer über sein Lebensende entscheiden will, den muss daran gehindert werden. Interessant war ein Anrufer im Radio mit fortgeschrittenem Bronchial- also Lungenkrebs. Er will nicht sein Leben vorzeitig beenden, aber alle medizinische Beha…

  • persönliches Budget - Frage

    Kalle - - Aufgabenkreise

    Beitrag

    hallo Mairin, da bewahrheitet es sich wiedermal - ohne Moos nix los. Haste was, biste was bzw. kannst dir zusätzliche Pflege erkaufen. Das ist doch mit den Igel, den individuellen Gesundheitsleistungen, nicht anders. Und das ist mit der Pflege genauso. Da gibt es eine Grundversorgung. Was darüber hinausgeht zahlt ein private Zusatzversicherung, sofern frühzeitig abgeschlossen, oder jeder selbst. Und bevor das Geld für Heimkosten draufgeht, dann doch lieber zuhause für privaten Pflegedienst oder …

  • Moin Maus, ich spinn mal rum - der Betreuer hat kein Geld vom Gericht bekommen? Und versucht sich beim Betreuten schadlos zu halten? Oder er bekommt nur das Budget von ein paar Stunden im Monat, hat aber für den Betreuten mehr geschufftet und fühlt sich übervorteilt und denkt: da kann der Betreute noch was abdrücken. Also praktisch neben der gerichtlich vergüteten Arbeit. Solche Machenschaften sind nicht erlaubt, aber ausdrücklich verboten sind sie auch nicht. Nehmen wir mal den Fall, der Betreu…