Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mobbing

    Lavendel - - weitere Gruppen

    Beitrag

    Ja, es hat auch etwas tröstliches, wenn man sich mit schlimmen Geschichten dennoch in guter Gesellschaft weiß.Allein schon, wenn man sich das Leben von Jesus ansieht. In der Bibel gibt es Geschichten von Verrat sogar unter Geschwistern. Schrecklich! Leider sind so böse Erfahrungen meist nicht einmalig im Leben.

  • Mobbing

    Lavendel - - weitere Gruppen

    Beitrag

    Hallo Kalle, die Erzeiherin hat inzwischen einen neuen Job, brauchte aber Jahre um sich von diesem krassen mobbing zu erholen. Und ja - sie hat Verbündete gesucht, nur nicht damit gerechnet, dass ihre Kollegin, die behauptete sie würde sich gar nicht mit der Chefin verstehen und pädagogisch eine völlig andere Sichtweise haben als diese, sich in aller Heimlichkeit mit der Vorgesetzten traf, zum Geburtstagskaffeetrinken, zum regelmäßigen Plaudern zusammen mit den Ehepartnern war also in Wirklichke…

  • Mobbing

    Lavendel - - weitere Gruppen

    Beitrag

    Mir ist unwohl bei diesem strang; denn wenn mobbing richtig los geht, dann gibt es keine Grenzen mehr. Dann werden Informationen vorenthalten, dann schließen sich Kollegen zusammen und besprechen miteinander, was sie gegen die ungeliebte Kollegin/Kollegen unternehmen können, dann wird Arbeitsmaterial entzogen, Arbeit weggenommen, unbeteiligte Personen werden mit ins Boot geholt, um die Front noch stärker zu machen, eine Zusammenarbeit wird offen ausgeschlagen usw, was eben noch so für Scheußlich…

  • Mobbing

    Lavendel - - weitere Gruppen

    Beitrag

    Nach der Lektüre des Beitrags über mobbing, kann man also sagen, der Gemobbte, muß gehen. er muß den Betrieb verlassen, lieber früher als später, damit er nicht noch richtig krank wird unter dieser aggressiven Situation. Es gibt keinen anderen Ausweg. Das wurde allerdings schon vor Jahren in einem Mobbing-Seminar, an dem ich teilnahm, durch die Dozentin der Gruppe vermittelt. Demnach gibt es nichts neues zu dieser Thematik. Das ist bedauerlich.

  • wände

    Lavendel - - Gedichte

    Beitrag

    Hallo Mondstaub, ich bin weder noch. Bis zum letzten Jahr war ich noch Betreuerin, jetzt arbeite ich als Erzieherin in einer Wohn- und Arbeitsgemeinschaft mit Menschen, die psycho-organisch erkrankt sind. Viele haben eine Suchtproblematik, kommen aber erst nach der Entgiftung und Klinikaufenthalt zu uns. Nimm nichts raus aus deinen Beiträgen. Ich finde sie sind wichtig. Liebe Grüße, Lavendel

  • wände

    Lavendel - - Gedichte

    Beitrag

    Ist das Schneiden nicht eher ein Zeichen von Trauer, Resignation und dem Bedürfnis nicht mehr zu existieren? Um dann im empfundenen Schmerz die Kraft zu finden darüber zu stehen, stärker zu sein als der Schmerz der Wunden? Es ist ein sich abtöten, ein Still-machen der Seele, es ist ein ganz und gar aggressiver und kalter Akt. Aggression, die gegen sich selbst gerichtet ist und mit dem Zerschneiden des eigenen Fleisches auch die Verbindung zum Nächsten zerschneidet. Niemand faßt mich an, wenn er …

  • wände

    Lavendel - - Gedichte

    Beitrag

    Hallo Mondstaub, deine Gedichte rütteln auf. Mir kamen gleich ganz viele Gedanken, stürmten auf mich ein, so dass ich am liebsten auch gleich ein Gedicht geschrieben hätte. Aber so viel von dem, was bewegt in einem forum zu zeigen, traue ich mich dann doch nicht. Du hast viel Mut! Liebe Grüße, Lavendel